Polizei Köln Beamte kontrollieren Fiat, dann folgt ein unglaublicher Fund  – Festnahme!

Eine Polizistin kontrolliert auf einem Rastplatz den Kofferraum eines Fahrzeugs.

Bei Verkehrskontrollen, hier ein Symbolfoto vom 21.01.2021, stoßen die Polizeibeamten immer wieder auf erstaunliche Funde.

Am vergangenen Montag (29. November) ist die Kölner Autobahnpolizei auf einen unglaublichen Fund in einem Auto gestoßen. Gegen den Fahrer wird ermittelt.

Damit hatten die Polizisten nicht gerechnet. Beamte der Autobahnpolizei Köln haben am Montagnachmittag (29. November 2021) auf der Tank- und Rastanlage Frechen im Zivildienst bei einer Verkehrskontrolle rund 2,4 Kilogramm verdächtige Tabletten in einem Fiat gefunden und sichergestellt. Nach einer ersten Untersuchung  handle es sich dabei um Drogen.

Gegen 14 Uhr bemerkten die Polizisten auf der A4 in Höhe der Anschlussstelle Elsdorf einen Fiat, der in Richtung Olpe unterwegs war. Die Polizisten entschlossen sich laut Mitteilung, den Wagen zu kontrollieren und lotsten ihn auf das Gelände der Tank- und Rastanlage Frechen.

Kölner Polizei findet 2,4 Kilogramm Drogen in Fiat Punto

Bei der Durchsuchung des Fiat Puntos bemerkte ein Polizist eine lockere Abdeckung im Armaturenbrett. Er wurde fündig: Dahinter verbarg sich eine Plastiktüte, die mit Tabletten gefüllt war. Neben den mutmaßlichen Drogen stellten die Polizisten ebenfalls die Mobiltelefone und das Auto des Fahrers sicher.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • „Ihr werdet alle sterben“ Nach Texas-Amoklauf: Überlebende Kinder berichten von Horror-Erlebnis
  • Champions League Anstoß nach Fan-Eklat verschoben: Unfassbare Szenen am Stadion – Ex-FC-Profi flüchtet
  • Bonner Rheinufer Mann will Polizist Waffe entreißen und wird fixiert – Zeuge erhebt heftige Vorwürfe
  • Spritzen-Attacke in NRW? Schlimmer Verdacht nach Disco-Besuch
  • Schulmassaker Grausige Details stellen Amok-Hölle in anderes Licht – „gibt keine Entschuldigung“
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Blut-Tat erschüttert NRW Mann (30) gnadenlos abgestochen: Polizei sucht brutales Brüder-Paar
  • Drama um Kölner Schüler (16) Bei Kajak-Tour kommt es plötzlich zum Unglück
  • Verletzte Polizisten, 72 Festnahmen Final-Frust: Feyenoord-Fans randalieren in Rotterdam
  • Massaker an US-Grundschule Chats aufgetaucht: Täter erzählte Mädchen (15) aus Frankfurt von seinem Blutbad

Der Autofahrer (52) war den Beamten der Polizei bereits bekannt. Er wurde vorläufig festgenommen. Noch heute wird der 52-jährige wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dem Haftrichter vorgeführt.

Bei den gefundenen Pillen handle es sich nach derzeitiger Bewertung um Ecstasy. Das Kriminalkommissariat der Polizei Rhein-Erft hat außerdem unmittelbar nach der Festnahme die Ermittlungen aufgenommen. (fit)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.