Herzzerreißende Aktion Kölner Spielerfrau will Baby Timur retten

Baby Timur kämpft im Kranlenhaus um sein Leben.

Der kleine Timur, hier in einer Moskauer Klinik, braucht dringend Hilfe. Jeder Tag zählt.

Der kleine Timur aus Moskau leidet an einer seltenen Kinderkrankheit. Bilder des Jungen im Netz berührten die Kölner Spielerfrau Nicole Helmes so sehr, dass sie beschloss, zu helfen.

Köln/Moskau. Er hat keine Chance mehr ohne fremde Hilfe. Baby Timur geht es in der Moskauer Klinik jeden Tag schlechter. Doch der kleine Junge darf jetzt auf Hilfe aus dem fernen Köln hoffen.

Es gibt die Bilder, die man eher zufällig im Netz entdeckt und die einen dann nicht mehr loslassen können. Nicole, der Ehefrau von Ex-FC-Star Patrick Helmes, erging es so.

Sie kämpft jetzt für den SMA-Typ 1-kranken Timur und sammelt Spenden für das Baby aus Moskau, dessen Schicksal sie so sehr berührte. Das Kind liegt im Krankenhaus. Und ohne fremde Hilfe geht es einem bitteren Schicksal entgegen.

„High five, 5€, für Timur“!, ist das Motto der Spielerfrau, die zusammen mit dem Dürener Verein One World Charity e.V. und Stars aus der amerikanischen Football Liga NFL online Spenden zu generieren versucht, damit Timur das teure und lebensrettende Medikament, das er benötigt, auch erhalten kann.

Frau von Patrick Helmes sammelt Spenden für krankes Kind aus Moskau

„Timur Lesnoy leidet unter spinaler Muskelatrophie (SMA Typ-1)“, erklärt sie EXPRESS.de, „Es ist die häufigste genetisch bedingte Todesursache bei Kleinkindern. Bei der schwersten Form wie bei Timur führt dies in mehr als 90 Prozent der Fälle zu einer Lähmung und schließlich zu einer dauerhaften Beatmung oder zum Tod im Alter von zwei Jahren. Unbehandelt haben diese Kinder ein schmerzhaft kurzes Leben, in dem sie den Kopf noch nicht einmal heben, sitzen oder rollen können“.

Ehepaar Helmes bei der EXPRESS Sportnacht 2019

Patrick Helmes und Nicole bei der EXPRESS-Sportnacht 2019

Allein durch das Medikament Zolgensma, eine Einmalgabe, hätte Timur eine Chance zu leben und sich wie andere Kinder zu entwickeln, zu sitzen und sogar zu laufen.

Nicole: „In den letzten Jahren hat das Medikament Zolgensma in den deutschen Medien Schlagzeilen als das teuerste Medikament der Welt gemacht. Mittlerweile zahlen in Deutschland in der Regel die Kassen die Therapie, doch in anderen Teilen der Welt ist das nicht so. Ich möchte auf diese schreckliche Krankheit aufmerksam machen und darauf, dass vielen Eltern weiterhin finanziell die Hände gebunden sind, obwohl dank dieses Medikaments weltweit Erfolge zu verzeichnen sind.“ Die Therapie kostet über 1,9 Millionen Euro.

Nicole Helmes: Terroranschlag in Wien öffnete junger Mutter die Augen

Helmes, die selbst zwei Kinder (1 und 3) hat, verfolgt via Instagram (@help_timyr_de), wie es dem kleinen Patienten geht: „Die Mutter ist natürlich rund um die Uhr mit der Pflege Timurs beschäftigt. Es ist herzzerreißend zu sehen, wie sich eine Mutter für ihr Kind komplett aufopfert. Ich habe letztes Jahr beim Terroranschlag in Wien zusammen mit meinem Ehemann Patrick erleben müssen wie sich Todesangst um die eigenen Kinder anfühlt. Es ist nicht in Worte zu fassen, was in solch einem Moment in einer Mutter/einem Vater vorgeht. Wie muss das erst sein, wenn man Tag und Nacht diese Angst durchmachen muss.“

Timur hat eine seltene Krankheit und kann ohne Spendenhilfe nicht überleben.

Der kleine Junge am Beatmungsgerät.

Sie steht in Kontakt mit dem Dürener Verein „One World Charity e.V.“, der Timurs Dokumente durch einen Juristen überprüfen ließ und offiziell Spenden für Timurs Behandlung mit Zolgensma entgegen nimmt. Der Verein hat bereits bekannte Botschafter wie die deutschen NFL-Spieler Jakob Johnson (aktuell bei den New England Patriots) und Mark Nzeocha (bis 2020 bei San Francisco 49ers), wie auch den österreichischen Sandro Platzgummer (aktuell bei den New York Giants).

Baby Timur aus Moskau: Kölner Spielerfrau ruft zu Spenden-Aktion auf

Die Zeit drängt. Nicole Helmes: „Stand 15. September sind 47, 06 Prozent gesammelt. Die Therapie kostet aber insgesamt fast zwei Millionen Euro. Es dauert schlichtweg zu lange. Bei dieser Spendensammlung zählt leider jeder Tag, da seine Nervenzellen mit jedem Tag unwiederbringlich zerfallen. Nur eine schnelle Behandlung hat Aussicht auf Erfolg. Ich wünsche mir, dass möglichst viele engagierte und hilfsbereite Menschen auf diese Krankheit und das Schicksal Timur Lesnoys aufmerksam werden. “

So können sie Baby Timur Lesnoy helfen: Bankverbindung - Spenden (Spendenquittung möglich) Bank: Volksbank Düren, IBAN: DE43 3826 0082 6704 8070 13, BIC: GENODED1EVB, Verwendungszweck: Timur Lesnoy. Spendenquittungen können unter info@oneworld-charity.de angefragt werden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.