Nackte Tatsachen Vorsicht, heiß! Kölsche Samba-Queen POsiert für Playboy Portugal

Sambaqueenlambho

Claudia Krappel beim Shooting vor dem Lambo.

Köln – Corona drückt die Stimmung. Aber nicht bei einer kölschen Samba-Queen ...

Claudia Krappel ist mächtig stolz auf ihre Bilder.

Die aus dem Karneval bekannte Kölner Tänzerin ist im Playboy Portugal in der aktuellen April-Ausgabe vertreten.

Alles zum Thema Corona

Wie ist das gekommen, Claudia?

„Playboy Portugal hat mich über Google gefunden. Wegen der Corona-Krise haben wir das Shooting in Deutschland gemacht“, erzählt die Brasilianerin gegenüber EXPRESS.

Fotos auf der Haube von Lambo-Harald

PO-sieren tat sie für die heißen Bilder vor ihrem eigenen Lamborghini. Das Shooting mit Fotograf Michael Hesseler fand in Düren statt.

Hier lesen Sie mehr: 60 Schlitten! Lambo-Harald fährt sie alle

Wichtig war Claudia: Völlig hüllenlos durfte das Shooting nicht ablaufen.

sambaqueenplayboy2

Die Samba-Queen weiß sich in Szene zu setzen.

„Meine Familie ist stolz, dass ich die Bilder nicht ganz nackt gemacht habe“, sagt sie. „Vorher hatte ich etwas Panik, denn alle sind katholisch. Im Text steht ein kleines Portrait über mich, dass ich seit 23 Jahren in Deutschland bin und Tanzlehrerin bin.“

sambaqueenplayboybunny3

Claudia als Bunny.

Dort heißt es: „Claudia Krappel hat vor 23 Jahren Brasilien verlassen, um die Samba nach Deutschland zu bringen. Kein Wunder, dass die lockige Brünette jedermanns Aufmerksamkeit erregt.“

Hier lesen Sie mehr: Zu sexy! Kölsche Samba-Queen faked ihren Beziehungsstatus auf Facebook

Und was sagt ihr Freund zu den heißen Fotos?

Nun ja. Den gibt es nach Aussage der rassigen Latina nicht.

sambaqueenlambho2

Scharf wie Peperoni im Glas: Claudia Krappel

Claudia: „Ich bin noch verheiratet, lebe aber allein mit meiner Tochter und bin Single.“

Samba Queen: Playboy Portugal liebt meinen brasilianischen Popo

Es war ihr erstes Shooting für ein großes Magazin. Sie sagt uns schmunzelnd: „Playboy Portugal ist fasziniert von meinem brasilianischen Popo ...“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.