+++ SERVICE +++ Achtung, dringender Rückruf Brötchen von großen Supermarktketten betroffen – Verletzungsgefahr droht

+++ SERVICE +++ Achtung, dringender Rückruf Brötchen von großen Supermarktketten betroffen – Verletzungsgefahr droht

Nächster MeilensteinKölner Hbf sieht bald ganz anders aus – Großbaustelle rückt näher

Blick vom Breslauer Platz auf den Kölner Hauptbahnhof. Im Hintergrund fährt gerade eine S-Bahn ab.

Auf der Hauptbahnhof-Seite hin zum Breslauer Platz sollen unter anderem neue Gleise entstehen. Jetzt wurde der nächste Schritt vollzogen. Das Foto wurde im Januar 2022 aufgenommen.

Der Kölner Hauptbahnhof wird umgebaut. Jetzt hat die Deutsche Bahn neue Details bekanntgegeben, unter anderem zum neuen Bahnsteig.

von Thomas Werner (tw)

Der Ausbau des Kölner Hauptbahnhofs rückt näher – wie am Donnerstag (4. April 2024) bekannt wurde, hat die Deutsche Bahn diesbezüglich den nächsten großen Schritt gemacht.

Denn: Die DB hat die entsprechenden Unterlagen beim Eisenbahn-Bundesamt (EBA) eingereicht.

Umbau des Kölner Hauptbahnhofs: Jetzt wurde der nächste Schritt gemacht

Die Zahlen zeigen die Größe des Projekts: Auf rund 5000 (!) Seiten haben Fachleute der DB die umfangreichen Pläne zu Papier gebracht. Mit der Übergabe der 23 Aktenordner beginnt jetzt das offizielle Planfeststellungsverfahren beim EBA.

Alles zum Thema Köln Hauptbahnhof

Die Pläne beinhalten – wie bereits länger bekannt – unter anderem den Bau von zwei neuen S-Bahn-Gleisen auf der Seite des Breslauer Platzes. Darum muss bis Ende Februar 2026 auch der Musical Dome weichen (EXPRESS.de berichtete). Dazu soll die dortige Fassade des Hauptbahnhofs neu gestaltet werden.

Für die Bahn ist der Ausbau nicht nur ein Prestigeobjekt, sondern auch ein Problemlöser. Vor allem „die heute noch häufig auftretenden Wartezeiten auf der Hohenzollernbrücke“ wolle man „deutlich reduzieren“, heißt es.

Konkret sollen am zukünftigen Bahnsteig (Gleise 12/13) dann ausschließlich Züge in Richtung Köln Hansaring abfahren. Den bereits bestehenden Bahnsteig an den Gleisen 10/11 fahren wiederum nur Züge in Richtung Messe/Deutz an. Somit können in jede Fahrtrichtung erstmals zeitgleich zwei S-Bahnen am Hauptbahnhof halten.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Der 215 Meter lange Mittelbahnsteig soll 96 Zentimeter hoch werden und damit barrierefrei nutzbar sein. Darüber hinaus hat die DB angekündigt, für den barrierefreien Zugang zum Bahnsteig auch neue Rolltreppen und Aufzüge zu bauen.

Hier lesen: Musical Dome in Köln wird abgerissen – jetzt steht die Zukunft fest

Der Plan: Nach Abschluss der Bauarbeiten sollen die S 11 sowie die neu hinzukommenden S-Bahn-Linien S 10 und S 14 zwischen Bergisch Gladbach und Köln in der Hauptverkehrszeit annähernd im Fünf-Minuten-Takt unterwegs sein können. Aktuell fährt die S 11 auf dieser Strecke alle 20 Minuten.

Doch der Weg dorthin ist noch weit, der aktuelle Zwischenschritt nur einer von vielen.

Dennoch ist Jens Schäfer, DB-Leiter für Ausbauprojekte im Knoten Köln, erst einmal zufrieden: „Die Vorbereitung von mehreren hundert Seiten Infrastrukturplanung ist für uns immer mit viel Aufwand und Sorgfalt verbunden. Die besondere Herausforderung lag bei diesem Abschnitt vor allem in der innerstädtischen Lage mitten im Herzen Kölns, denn Planen und Bauen im Zentrum in einer Millionenstadt gehört auch für den erfahrensten Ingenieur nicht zum Tagesgeschäft.“

Mit dem Umbau wird sich auch die Optik des Hauptbahnhofs stark verändern (siehe Fotogalerie oben). Den entsprechenden Zuschlag für die Arbeiten erhielt nach einem Auswahlverfahren mit mehreren Entwürfen das Architekturbüro J.Mayer.H und Partner aus Berlin.