Nahe Kölner Brennpunkt Neuer Brunnen – aber für ein wichtiges Detail fehlt das Geld

toto_brunnen_001 (1)

Der abgesperrte Bereich im Theodor-Heuss-Park. Hier soll bis zum Sommer 2020 der Toto-Brunnen saniert werden. Kosten: etwa 30.000 Euro.

Köln – Seit dem Sommer ist eine kleine Grünfläche im Theodor-Heuss-Park – nicht weit vom Kölner Brennpunkt Ebertplatz – eingezäunt. Dort liegen noch ein paar Betonplatten und ein paar Kacheln. Sieht eigentlich so aus, als wäre das alter Bauschutt.

Was die wenigsten wissen: Hier befand sich in den 1950er Jahren der Toto-Brunnen. Und der soll jetzt wiederbelebt werden.

Kölner Toto-Brunnen wurde schon ausgezeichnet

Bereits 2012 wurde der Toto-Brunnen vom Rheinischen Verein für Denkmalpflege als Denkmal des Monats August präsentiert. 

Alles zum Thema Ebertplatz
  • Razzia in Köln Polizei-Hunde finden gewiefte Drogen-Verstecke am Ebertplatz
  • Brutale Szenen am Ebertplatz Kopf gegen Mauer geschleudert – Kölner Polizei sucht das Opfer
  • Viele Hinweise Jugendliche überfallen Kölner und entkommen – doch am Ebertplatz war Schluss
  • Alkohol und Drogen im Blut Raser (21) flüchtet vor Kölner Polizei – Kameras verraten ihn
  • Ebertplatz Neuer Plan für Kölner Brennpunkt – das wird viele freuen
  • Kölner Polizei Ebertplatz gestürmt, Drogenbunker entdeckt – Dealer extrem skrupellos
  • „Eingriff in mein Leben” Brutale Attacke: Kölner Schauspiel-Star am Ebertplatz in Klinik geprügelt
  • Brennpunkt Ebertplatz Dealer machen immer weiter: Kölner Polizei findet irre Drogen-Verstecke
  • Kölner Hauptbahnhof Bundespolizist guckt aus dem Fenster und rennt sofort los
  • Kölner Drogen-Hotspot Polizei hört Gruppe plötzlich laut pöbeln – das hat Folgen

Gestiftet wurde er 1953 von der Westdeutschen Fußball Toto GmbH. Anlass hierfür war vermutlich die Fertigstellung des neuen Verwaltungsgebäudes gegenüber des Toto-Brunnens am Theodor-Heuss-Ring.

toto_brunnen_1957

Ein Foto aus den 1950er Jahren zeigt den Toto-Brunnen in Betrieb. Bereits in den 1960 Jahren versiegte der Brunnen und das Wasser wurde abgestellt.

Allerdings versiegte der Brunnen bereits Anfang der 1960er Jahre.

Entworfen wurde er von Professor Josef Jaeckel und ausgeführt von dem Kölner Bildhauer Heribert Calleen, der im November 2017 verstorben ist.

Toto-Brunnen erinnert an schwimmende Wale

„Das flache, ca. 80 Quadratmeter große Brunnenbecken im Nierentisch-Stil ist aus Grauwackesteinen erbaut worden. In ihm befinden sich vier leicht gewölbte große Tropfen aus roten, schwarzen und weißen Fliesen. An der breiteren Seite der Tropfen war jeweils eine Wasserdüse angebracht, die mittelhoch sprudelte. Manche sehen die Tropfen als im Wasser schwimmende Fische bzw. Wale, andere als Yin-Yang-Symbole, wieder andere als eine Glücksspirale“, heißt es in der Brunnen-Beschreibung des RVDL (Arbeitskreis Denkmal des Monats).

„Leider befindet sich der Brunnen seit Jahren in einem bedenklichen und inakzeptablen Zustand und verfällt zusehends“, erklärt Thomas Pütz vom RVDL.

30.000 Euro für Brunnen-Sanierung – aber ohne Wasser

Nun hat sich die Stadt Köln entschieden, den Toto-Brunnen zu restaurieren. Manfred Kaune vom Kölner Amt für Landschaftspflege und Grünflächen: „Der Brunnen wird für 30.000 Euro wieder instand gesetzt, allerdings wird er nicht wieder sprudeln.“ Eine Komplettsanierung mit Wasser hätte 300.000 Euro gekostet.

toto_brunnen_002

Besonders markant sind die rot-weißen Fliesen des Kölner Toto-Brunnens im Theodor-Heuss-Park.

Im Sommer soll das Projekt abgeschlossen sein. Derzeit sei es allerdings schwierig, die entsprechenden Kacheln zu beschaffen, so Kaune.

Was den Toto-Brunnen so einzigartig macht: „Der Toto-Brunnen ist der typischste Zierbrunnen der 50er Jahre in Köln. Er erinnert an die wiedergewonnene Lebensfreude, die vergnügte Leichtigkeit und die Sehnsucht der Kölner in den 50er Jahren nach schönen Gärten mit Wasserspielen. In seiner Bescheidenheit ist er zeittypisch für die Selbstbescheidung als Grundlage eines Neubeginns nach Kriegsende“, erklärt Thomas Pütz. „Ein sanierter Brunnen wird dieser Grünanlage, die einen Abschluss der Ringe bildet, wieder eine besondere Note
geben.“

Hinweis für alle Brunnen-Fans: Aktuell gibt es in Köln 66 sprudelnde Brunnen. Hier gibt's die Liste mit allen Brunnen der Stadt.

Auch auf dem Kölner Neumarkt gibt es Pläne, einen alten Brunnen wieder in Betrieb zu nehmen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.