Wilde Party endet im Müll-Wahnsinn Widerlich, wie Ego-Kölner alles aufs Spiel setzen

Neuer Inhalt (3)

Das Ergebnis des Party-Exzesses am Grüngürtel und Aachener Weiher von Mittwochnacht (2. Juni) hat sich in einem Müll-Wahnsinn gezeigt. Das Instagramportal: „@koelnistkool“ hat die Ausmaße dokumentiert.

Köln – „Räumt schon jemand anders auf“ – war das der Gedanke, der den feiernden Ego-Kölnern Mittwochnacht (2. Juni) auf dem Heimweg durch den Kopf ging? Achtlos haben sie ihren Müll am Aachener Weiher und dem Grüngürtel einfach liegenlassen. Die widerlichen Hinterlassenschaften sind das Ergebnis einer Nacht, die alle Erfolge im Kampf gegen das Virus in Nullkommanichts zerstören könnte. Diese Party-Kölner sind eine Schande für die ganze Stadt, findet unsere Autorin. Hier ihr Kommentar.

  • Massen-Party am Aachener Weiher/Grüngürtel
  • Kölner setzen Pandemie-Erfolge aufs Spiel
  • Party endet im Müll-Wahnsinn

Köln: Inzidenzwert noch nicht stabil unter 50 – doch das juckt Party-Kölner nicht

Erst seit wenigen Tagen liegt der Inzidenzwert in Köln unter 50. Ab Sonntag (6. Juni) könnten weitere Lockerungen in Kraft treten – wenn das so bleibt. Dann dürften die Kölner Gastronomen auch in ihren Innenräumen wieder Gäste bewirten. Ein riesiger Erfolg, der nach sieben Monaten Corona-Lockdown nun endlich in greifbarer Nähe liegt.

Alles zum Thema Aachener Weiher
  • Nach Eklat am Freitag Aachener Weiher: Kölner Polizei muss erneut eingreifen
  • Party eskaliert Flaschenwürfe auf Beamte: Polizei räumt Kölner Feier-Hotspots
  • Party-Chaos in Köln Mit einer Wahrheit müssen wir alle leben – doch sie tut extrem weh
  • KVB widerspricht Nach Bahn-Unfall: Anwohner mit klarer Forderung für Kölner Kreuzung
  • Auflauf am Aachener Weiher in Köln Was ist hier los? Personen-Kult um Ex-CDU-Mann
  • In Kölner Testzentrum Karl Lauterbach spricht Klartext zu Corona-Maskenpflicht
  • „Suppe voller Fragezeichen“ Gastro bald auf: Kölner Wirte regt nicht nur eins auf
  • Playa Cologne Cat Ballou-Konzert: Kölner Veranstalter benennt klares Problem
  • Ein Superspreader, und ... Unglaubliche Szenen: Party-Ekstase an Kölner Hotspot
  • Klare Forderung Nach Massen-Party am Aachener Weiher: Kölns Club-Betreiber stinksauer

Doch diese zarten Corona-Erfolge scheinen die Party-Kölner von Mittwochabend (2. Juni) nicht im Geringsten zu interessieren.

195346715_317537263293340_3623252858608673055_n

Spuren der nächtlichen Party am Morgen des 3. Juni 2021: Auch das Alkoholkonsumverbot am Aachener Weiher wurde ignoriert.

Natürlich haben gerade die jungen Kölner in den vergangenen Monaten viel entbehren müssen. Das steht fest.

Doch wenn sie sich jetzt sofort ekstatisch feiernd nicht mehr an die Corona-Regeln halten, kann all der Verzicht der Vormonate vergebens gewesen sein. Der aktuell niedrige Inzidenzwert ist ein zartes Pflänzchen, das man völlig anders gießen muss.

Kölner, die sich nicht um die Corona-Regeln – und  wortwörtlich einen Dreck um ihren Müll scheren, sind eine Schande für diese Stadt. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.