Versuchte Vergewaltigung in Köln Zeuge verhindert Schlimmeres – Polizei nimmt 21-Jährigen fest

Ein von Bäumen umringter Fußweg an der Ecke zum Vingster Ring ist zu sehen.

Auf einem Gehweg neben dem Vingster Ring kam es am Donnerstag (24. November 2022) zu einem Vergewaltigungsversuch. Das Foto stammt vom 3. Juli 2020.

Eine 54-jährige Kölnerin hat am Donnerstag etwas Schreckliches erlebt. Glücklicherweise handelte ein 23-jähriger Mann geistesgegenwärtig und half ihr.

Schock für eine Kölnerin (54): Sie wurde am Donnerstagmittag (24. November 2022) Opfer eines Vergewaltigungsversuchs!

Wie nun bekannt wurde, konnten Polizeikräfte den mutmaßlichen Tatverdächtigen (21) noch in Tatortnähe festgenommen.

Köln: Vergewaltigungsversuch in Vingst

Nach derzeitigem Ermittlungsstand überfiel der 21-Jährige gegen 12.45 Uhr die Kölnerin, die zu Fuß auf dem Gehweg neben dem Vingster Ring unterwegs war.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Nach eigenen Angaben flüchtete die 54-Jährige über die Leitplanke auf die Fahrbahn der Zufahrt zum Östlichen Zubringer und versuchte, vorbeifahrende Autos anzuhalten.

Dort soll der Verdächtige sie erneut festgehalten und gegen die Leitplanke gedrückt haben.

Als ein vorbeifahrender Zeuge (23) anhielt, ließ der 21-Jährige von der Frau ab und flüchtete in Richtung Vingst. Ein Streifenteam stellte den Angreifer nur wenig später in der Kuthstraße. Der Mann soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.