Große Trauer in Köln Karnevalslegende Hans Süper (†86) ist tot

Aus Liebe Letztes Konzert angekündigt: Kölsches Urgestein nimmt seinen Hut 

2016: Henning Krautmacher, Erry Stoklosa und Hans Heiliger (v.l.) bei einem Küchen-Event.

Henning Krautmacher, Erry Stoklosa und Hans Heiliger (v.l.) bei einer Küchenshow 2016.

Am 28. Oktober ist Schluss für einen Mann, den man in der Kölner Szene kennen muss: Hans Heiliger nimmt seinen Hut bei den Kläävbotze.

Es wird ein emotionaler Abschied in vielerlei Hinsicht: Nach 24 Jahren auf den Bühnen im rheinischen Karneval wird „Kläävbotze“-Gründer Hans Heiliger am 28. Oktober 2022 beim Konzert der Band im Taborsaal in Köln-Heimersdorf seinen Hut nehmen.

Wenn der 79-jährige Musiker im EXPRESS.de-Gespräch seine Gründe dafür erklärt, erfährt man viel über das große Herz der „Langmähne“: „Meine Frau Carmen ist sehr krank, ich bin auch in einem gewissen Alter. Ich kann und werde sie an den Wochenenden nicht mehr allein lassen, um zu Auftritten zu fahren.“

Köln: Gründer Hans Heiliger verlässt Kläävbotze nach Abschiedskonzert

Eine Entscheidung, die im vergangenen Jahr gereift ist. Und für Hans eine Ehrensache. „Vor zwei Jahren war ich sehr krank und meine Frau war Tag und Nacht für mich da. Da war es für mich keine Frage, was ich jetzt tun werde.“

Alles zum Thema Musik

Was für eine Geste von Hans Heiliger. 1998 gründete er die „Kläävbotze“ neu. „Die gab es ja schon, aber dann haben wir alles neu auf die Bühne gestellt.“ Musikalisch war Heiliger schon immer, aber bis zum Einstieg 1998 hatte er immer für ein ganz „spezielles Publikum“ gesungen. „Nämlich für mich, in der Badewanne.“

Heiliger, den man aufgrund seines Hauptberufes als Inhaber einer Küchenbau-Firma in Köln nur „Küchen-Hans“ nennt, weiß noch nicht so recht, wie sein letztes Konzert verlaufen wird. Hat er Taschentücher eingepackt? „Ich weiß es nicht, was der Abend so bringt.“ (Tickets unter: info@klaeaevbotze.de)

Hans Heiliger bei einem Konzert 2019.

So kennt man ihn: Hans Heiliger bei einem Konzert 2019.

Was ihm aber seine Verdienste in Köln gebracht haben, wird an einer ganz speziellen Männerfreundschaft deutlich. „Die hatte aber fast nichts mit der Musik zu tun“, muss er schmunzeln. „Ich habe mal ein Preisausschreiben gewonnen: Eine Schiffstour mit den Höhnern“, erzählt Heiliger.

Von da an entwickelte sich die Freundschaft zu Höhner-Sänger Henning Krautmacher. Fortan wurde es zur Tradition, dass beide nach der Session immer „die Welt unsicher“ machten und gemeinsam unter anderem China, die USA und weitere Kontinente bereisten.

„Ich habe Henning viel zu verdanken. Er und seine Frau haben mir und meiner Frau in der letzten Zeit unfassbar viel geholfen. Ich kann gar nicht sagen, wie dankbar ich bin.“ Das kommt zurück: Mit Sicherheit wird sich die treue „Kläävbotze“-Gemeinde beim letzten Konzert auch bei Hans Heiliger bedanken.

Marita Köllner und Mama Afrika haben bereits zugesagt. Und wer weiß: Vielleicht kommt auch ein Mann, den man in ganz Deutschland für seine Songs kennt. „Darf ich noch nicht verraten“, winkt Heiliger ab. Aber: „Ich freue mich, wenn möglichst viele Menschen kommen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.