Ist der Täter derselbe? Köln: Überfall auf zwei Seniorinnen – ein Detail fällt auf

Neuer Inhalt (1)

In Köln wurden zwei Seniorinnen ausgeraubt. Eine ältere Frau geht mithilfe eines Rollators auf der Königstraße in Stuttgart an einem Polizeiwagen vorbei. (Symbolbild)

Köln – Überfall in Köln: Ein auffallend kleiner Mann, soll in den vergangenen zwei Tagen zwei Seniorinnen unabhängig voneinander ausgeraubt haben.

Die erste Tat passierte am Montagnachmittag (12. Oktober) in Köln-Bocklemünd. Am Görlinger Zentrum soll ein etwa 1,60 Meter große Mann einer Rentnerin die Handtasche gestohlen haben.

Der komplett in schwarz gekleidete, dunkelhaarige Mann sprach die 79-Jährige laut Polizei gegen 17 Uhr in einem Durchgang zur Platzfläche an und fragte nach dem Weg zu einem Krankenhaus.

Köln: Die zweite Tat ereignete sich in Köln-Zollstock

Plötzlich schubste er die Kölnerin und entriss ihr die über die Schulter getragene Tasche. Dann stieg der Mann in einen weißen Smart. Am Steuer soll ein etwa gleichalteriger schwarzhaariger Mann gesessen haben.

Die Zweite Tat ereignete sich in Köln-Zollstock. Gegen 17.30 Uhr stoppte ein grauer Pkw neben einer Rentnerin, die auf dem Gehweg der Vorgebirgsstraße unterwegs war.

Köln: Seniorin beschreibt zwei dunkel gekleidete Männer

Laut der Seniorin stiegen zwei dunkel gekleidete Männer, etwa 25 Jahre alt, aus dem Fahrzeug aus und gingen auf die Frau zu.

Der etwa 1,60 Meter große Haupttäter soll das Opfer geschubst und dann an ihre Handtasche gegriffen haben. Dem Mann sollen mehrere Schneidezähne gefehlt haben. Sein Komplize, der etwas abseits stand, soll circa zehn Zentimeter größer gewesen sein und dunkle Haare gehabt haben.

Kölner Polizei bittet um Hinweise 

In ihrem Auto mit gelben Kennzeichen sowie den Buchstaben F und H flüchtete das Duo in unbekannte Richtung.

Vorgehensweise und Beschreibung der Räuber ähneln sich. In beiden Fällen waren die als auffallend klein und dunkelhaarig beschriebenen Täter mit einem Pkw unterwegs. 

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter dieser Telefonnummer: 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (kiba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.