Mega-Staus In NRW sind es aktuell über 360 Kilometer – besonders A1 und A3 betroffen

SEK-Einsatz in Klinik Mann bewaffnet sich und attackiert Kölner Klinik-Personal

20190426max-lvrklinik04

In der LVR-Klinik, hier ein Foto aus dem April 2019, musste die Polizei einschreiten.

Köln – Die Kölner Polizei war in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mit einem Spezialeinsatzkommando in der LVR-Klinik in Köln-Merheim im Einsatz. Ein psychisch Kranker hatte Fensterscheiben zerstört, sich damit bewaffnet und Klinik-Personal bedroht.

Köln: Psychisch kranker Mann greift Personal mit Glasscherben an

Am Morgen bestätigte ein Polizeisprecher gegenüber EXPRESS den Einsatz in der Psychiatrischen Klinik. Ein 32-jähriger Patient und Randalierer habe dort Glasscheiben zerstört und sich nachts damit bewaffnet, so der Sprecher.

„Der psychisch kranke Mann hat sich und andere mit Glasscherben gefährdet“, daher habe man das Spezialeinsatzkommando hinzugezogen, erklärt der Polizeisprecher weiter.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Amoklauf an US-Grundschule Politiker trauert um Opfer und sorgt für Entsetzen: „Du bist das Problem!“
  • „Außergewöhnliches Unwetter“ In Mainz regnet es Geldscheine – aber Einstecken ist verboten
  • Amoklauf an US-Grundschule 19 Kinder und zwei Lehrkräfte erschossen – „grausam und unbegreiflich“
  • Dortmund Frau (44) rastet völlig aus und prügelt los – mit merkwürdigem Gegenstand
  • Hässliche Details über deutsche Ballermann-Touris „Sie filmten das Feuer, grölten und lachten“
  • Messe in Köln-Deutz Polizei ermittelt nach tödlichem Unfall – Bauarbeiter (†43) wird obduziert
  • Hochrisiko-Spiel Dynamo gegen FCK: Polizei-Großaufgebot im Einsatz – auf ein Verbot wird bewusst verzichtet
  • NRW 14-Jähriger auf dem Weg in Klinik – was dann passiert, macht Polizei fassungslos
  • Lüdenscheid Mann auf NRW-Kirmes erschossen: Polizei nimmt Verdächtigen fest
  • Erst uriniert, dann ausgerastet Große Blutlache in Köln – Kriminalbiologe war Zeuge

Polizei Köln fixiert Mann in LVR-Klinik

„Wir haben den Mann am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr in der LVR-Klinik fixiert, der Mann hat sich bei dem Angriff selbst Verletzungen zugezogen“, ergänzt der Sprecher.

Über den Schweregrad der Verletzungen des Mannes könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mehr gesagt werden. Der psychisch kranke Mann habe sich wohl schon vor dem Angriff auf das Klinik-Personal mit den Glasscherben in womöglich suizidaler Absicht verletzt.

Hier lesen Sie mehr: Mann sticht auf KVB-Fahrerin ein

Unbeteiligte wurden beim Angriff des Mannes nicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an. (mj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.