Hat der da wirklich...?Irrer Anblick: Jetzt ist klar, wer Kölns Bier-Radler ist

BIERbike

Am 21. Januar 2021 radelt auf der Venloer Straße ein Fahrradfahrer mit einem Bierkrug auf dem Kopf durch die Stadt.

von Bastian Ebel (bas)Ayhan Demirci (ade)

Köln – Hoppla, was ist denn hier los? Schmunzelnde Passanten auf der Venloer Straße haben wohl noch nie so erstaunt auf ein Glas Bier geschaut wie in diesem Moment. 

  1. Balanceakt auf Kölner Straßen
  2. Fahrradfahrer mit Bierkrug auf der Venloer Straße gesichtet
  3. Bier-Radler balanciert Alkohol mit dem Kopf

Als am Donnerstag (21. Januar) völlig selbstverständlich der Fahrradfahrer mit dem offenbar frisch gefüllten Humpen auf dem Kopf vorbeifuhr. Auch auf Social Media ist der Mann mit seiner Aktion bereits bekannt, er macht das offenbar öfter.

Köln: Fahrradfahrer mit Bierkrug auf dem Kopf gesichtet

Die geleerte Pulle befindet sich auf dem Gepäckträger. Der Schnappschuss vom Donnerstag: Ein verrücktes Köln-Foto, das uns sagen lässt: Köln bleibt Köln – egal was auch passiert, hört der Spaß nicht auf!

Alles zum Thema RTL

Der Fahrradfahrer mit dem schwappenden Bier auf der Birne lenkt für einen angenehmen Moment von der allgemeinen Lockdown-Tristesse ab.

Kölner Bier-Radler neuer Bewerber für RTL-Supertalent?

Es stellen sich aber auch ein paar Fragen: 

  1. Frage 1: Ist der Radler ein Hobby-Artist und hier auf Testfahrt zum RTL-Supertalent? (Einen Versuch wär's wert.)
  2. Frage 2: Steckt da vielleicht nicht doch ein Trick hinter dem Kunststück? (Als Passant sieht man jedenfalls nix.)
  3. Frage 3: Handelt es sich bei dem Bier eigentlich um
  4. Frage 4: Hat das Transportieren von Gütern auf dem Kopf auch praktische Aspekte?

Lastentragen auf Venloer Straße in Köln

Hier lohnt sich eine nähere Betrachtung. Auf Wikipedia heißt es dazu: „Das Tragen von Lasten auf dem Kopf, das in südlichen Ländern allgemein üblich ist, stellt die für Muskeln und Rückgrat schonendste Art des Lasttragens und insbesondere des Wasserholens dar. Dabei werden die Lasten ohne hinzusehen balanciert.“

Allerdings geschieht dies in der Regel nicht wie hier in Köln-Ehrenfeld auf einem „Bierbike“, sondern zu Fuß.

Das ist der Bier-Radler aus Köln

In einem Beitrag des ARD-Weltspiegels aus Ghana aus dem Jahr 2015 über die Kunst der Kopftransporte kommen mehrere Frauen zu Wort, aber auch ein Mann. Er sagt: „Wenn wir klein sind, machen wir das alle. Aber wenn wir Väter sind, hören wir damit auf.“

Aufgrund von vielen Leser-Zuschriften war am Samstag (23. Januar) auch sehr schnell ausgemacht, um wen es sich beim jecken Bier-Radler handelt:  Mohammed Mohammed Albarnawe ist glühender Fan von Schalke 04 und wurde im vergangenen Jahr bekannt, als er in der Veltins-Arena ebenfalls das Bier auf dem Kopf balancierte.

Schalke_Bier

Schalke-Fan Mohammed Albarnawe in der vergangenen Saison. Ein Video von ihm ging im Netz erfolgreich viral.

„Seit meiner Kindheit kann ich alles mögliche auf dem Kopf balancieren“, so Albarnawe damals in einem Interview mit „11 Freunde“.

Der Schalke-Fan floh einst aus Nigeria vor der Terror-Gruppe Boko Haram über Norwegen nach Deutschland. Und er verrät noch, dass er kein alkoholhaltiges Bier trinkt. „Höchstens alkoholfrei. Sonst bekomme ich einen zu dicken Bauch.“