Letzter WM-Held von 1954 Deutscher Fußball trauert um Horst Eckel (†89)

Abrisshaus in Köln Polizei beendet Techno-Party – und findet noch was anderes

Neuer Inhalt

Die Kölner Polizei hat Ostersonntag (4. April) eine illegale Party aufgelöst. Das Symbolfoto zeigt Polizeibeamte aus Essen bei einer Personenkontrolle am 1. Januar 2021.

Köln – Laute Musik, die aus einem Abrisshaus in Köln-Porz dröhnte, rief Sonntagmorgen (4. April) einen Zeugen auf den Plan. Er alarmierte sofort die Polizei. 

  • Köln-Porz: Party in Abrisshaus
  • Zeuge rief Kölner Polizei
  • Beamte fanden noch was anderes

Illegale Party in Kölner Abrisshaus: Polizisten stellen zehn Gäste fest

Das Gebäude an den Bahngleisen steht eigentlich leer. Dennoch ging dort gegen 8.30 Uhr ganz offensichtlich die Post ab – eine Techno-Party stieg, elektronische Musik drang bis auf die Bahnhofstraße. 

Die Polizei löste die illegale Feier, an der insgesamt zehn Gäste teilnahmen, auf. Bei zwei Männern (42, 32) und einer Frau (37) stellten die Beamten außerdem geringe Mengen Amphetamin sowie Cannabis sicher. 

„Gegen alle Teilnehmer wird wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung ermittelt“, so ein Polizeisprecher. Das Trio muss sich darüber hinaus wegen des Besitzes der illegalen Drogen verantworten. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.