Köln Polizei findet Verletzten im Gleis – seine Aussage sorgt für Hubschrauber-Einsatz

Ein Hubschrauber der Bundespolizei bei einem undatierten Einsatz in Nordrhein-Westfalen. In Köln suchte die Bundespolizei nach einer vermissten Person auf den Bahngleisen.

Ein Hubschrauber der Bundespolizei bei einem undatierten Einsatz in Nordrhein-Westfalen. In Köln suchte die Bundespolizei nach einer vermissten Person auf den Bahngleisen.

Die Bahnstrecke Köln-Düsseldorf musste am Montag für mehrere Stunden gesperrt werden. Es wurde eine verletzte Person im Gleis gefunden.

Eine verletzte Person im Gleis hat am späten Montagnachmittag (2. Mai 2022) für einen Großeinsatz gesorgt – beteiligt waren Polizei und Bundespolizei. Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei wurde eingesetzt.

Wie eine Sprecherin der Bundespolizei am Dienstagmorgen gegenüber EXPRESS.de bestätigte, wurde ein 20-Jähriger gegen 17 Uhr verletzt im Gleisbett im Stadtteil Mülheim gefunden. Er gab an, nicht alleine unterwegs zu sein. Daraufhin wurde die Bahnstrecke Köln-Düsseldorf vorübergehend gesperrt.

Verletzter im Gleis: Strecke Köln-Düsseldorf mehrere Stunden gesperrt

Ein Hubschrauber der Bundespolizei beteiligte sich an der Suche nach der zweiten Person. Die konnte jedoch nicht gefunden werden. Daraufhin wurde der Großeinsatz abgebrochen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Was zum Teufel? Mann kommt auf Balkon und traut seinen Augen nicht – dann muss die Polizei aufs Dach
  • Nach Tod von Louzef B. in Köln Reul-Sprecher zu Einsatz von Elektroschocker – wann ist er sinnvoll?
  • Überholdrama in NRW Mann stirbt nach Kollision, Begleiter kämpft um sein Leben 
  • Er hat ihn selbst gegraben Tunnel stürzt über Bankräuber zusammen – er fleht: „Hilfe, bitte befreit mich!“
  • Attentat erschüttert Montenegro Amokläufer erschießt zehn Menschen, zwei Kinder unter den Opfern 
  • Schwere Messer-Attacke Günter Wallraff erschüttert – er hatte Salman Rushdie 1993 in Köln versteckt
  • NRW-Autobahn Lkw-Fahrer hält Zettel mit „112“ hoch – was dann passiert, macht fassungslos
  • Obdachloser in Köln mit Glasflasche attackiert Nach Flucht: Polizei nimmt Angreifer (28) fest
  • Drama in Solingen Mann (†31) mit Messer getötet: Entscheidung zu Verdächtigem gefallen
  • Schock für Taxifahrer in Köln Mann (19) zückt Waffe und raubt Bargeld – Flucht in Linienbus endet schnell 

Die Bahnstrecke konnte erst gegen 20 Uhr wieder freigegeben werden. Der 20-Jährige wurde verletzt in eine Klinik gebracht. Über die Hintergründe gibt es derzeit noch keine Informationen.

Zahlreiche Bahn-Verbindungen waren von der Sperrung der Strecke betroffen. Unter anderem der RE1 (RRX), RE5 (RRX), RE7, die RB48 sowie die S6, S11 und S68.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.