+++ EILMELDUNG +++ Aufregung vor EM-Start Fan-Zone in Berlin geräumt: Mann festgenommen – Polizei gibt Update

+++ EILMELDUNG +++ Aufregung vor EM-Start Fan-Zone in Berlin geräumt: Mann festgenommen – Polizei gibt Update

Groß-Projekt in KölnNeubau am Neumarkt – auch Parkhaus wird platt gemacht

Blick auf die Richmodstraße: Das Eck-Haus soll abgerissen werden und durch einen Neubau ersetzt werden.

Blick auf die Richmodstraße (Foto vom 21. Februar 2023). Das Eck-Haus soll abgerissen werden und durch einen Neubau ersetzt werden.

In der Kölner Innenstadt plant die Kreissparkasse Köln einen Neubau – dafür wird auch ein Parkhaus weichen müssen.

Am Neumarkt werden bald die Bagger anrücken. Die Kreissparkasse Köln hat Großes vor ...

Als Eigentümerin der Neumarkt Passage plant die Kreissparkasse ein neues Bauprojekt zur Aufwertung des Areals. Der Gebäudekomplex entlang der Richmodstraße, von der Ecke Neumarkt bis einschließlich zum Kreissparkassen-Parkhaus, soll durch einen modernen Neubau ersetzt werden.

Neubau am Neumarkt – das plant die Kreissparkasse Köln

Aktuell wird bereits ein Teil des Bereichs modernisiert. Auf der früheren Fläche der Mode-Filiale Kult wird demnächst die Gesundheitskasse AOK einen Standort eröffnen. Teile dieser Fläche hat die AOK bereits im Herbst letzten Jahres bezogen.

Alles zum Thema Neumarkt

„Der Gebäudekomplex entlang der Richmodstraße stammt aus den 1950er-Jahren. Die Bausubstanz ist hier spürbar in die Jahre gekommen“, sagt Udo Buschmann, für das Bauvorhaben zuständiges Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln.

So könnte der Neubau an der Ecke Neumarkt/Richmodstraße aussehen. Geplant wird der Bau von der Kreissparkasse.

So könnte der Neubau an der Ecke Neumarkt/Richmodstraße aussehen. Geplant wird der Bau von der Kreissparkasse. 

Eine Modernisierung sei für diesen Gebäudekomplex – anders als für den vorderen Teil der Passage – bautechnisch und energetisch nicht sinnvoll.

Zudem würden die vorhandenen Flächen nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen. Daher habe sich die Kreissparkasse Köln an dieser Stelle für einen Neubau entschieden.

Verdammt hoch ....

Das sind Kölns höchste Gebäude – hier klicken

1/11

„Von dieser Investition versprechen wir uns, den Standort Neumarkt/Richmodstraße insgesamt zu stärken und weiter aufzuwerten“, so Udo Buschmann weiter.

Die Umsetzung des Bauvorhabens nach Plänen von „Römer Kögeler Partner Architekten“ erfolgt durch die Pareto GmbH, den Projektentwickler der Kreissparkasse Köln.

Kölner Neumarkt: Abrissarbeiten sollen 2024 starten

Insgesamt entstehen hier rund 14.000 Quadratmeter Gewerbefläche. „Bei der Planung des Gebäudeensembles haben wir großen Wert darauf gelegt, dass es sich städtebaulich harmonisch in die teils denkmalgeschützte Nachbarbebauung einfügt“, so Udo Buschmann. Auch ein Fahrradparkhaus mit 400 Stellplätzen sei geplant.

Laut Kreissparkasse soll Ende 2024 mit den Abbrucharbeiten begonnen werden. Wie das Unternehmen mitteilt, werde der Bauantrag in Kürze eingereicht. (mt)