Brutalo-Attacke Kölner (21) auf der Domplatte niedergestochen: Lebensgefahr

Neuer Inhalt (1)

Mitarbeiter des Ordnungsamtes waren schnell am Tatort und leisten erste Hilfe.

Köln – Ein 21-jähriger Kölner ist bei einer brutalen Attacke am Freitagabend (2. Oktober) auf dem Roncalliplatz in der Kölner Innenstadt lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei Köln am Sonntagnachmittag mitteilte, soll es zuvor eine Auseinandersetzung gegeben haben. Mit einem spitzen Gegenstand soll der Täter mehrfach auf das Opfer eingestochen haben.

Nach EXPRESS-Informationen soll der Kölner mit vier Messerstichen verletzt worden sein. Mitarbeiter des Ordnungsamts waren auf ihrer Streife von Passanten auf die Tat aufmerksam gemacht worden und leisteten am Tatort erste Hilfe. 

Die Kölner Polizei sucht nun nach Zeugen. Der mutmaßliche Täter soll etwa 15-20 Jahre alt gewesen sein, 1,70 Meter groß und schwarzhaarig.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Köln: Messerstecherei: Polizei sucht nach Zeugen 

Zur Tatzeit sollt er mit einer grauen Kappe, einer blauen Jacke und Schuhen der Marke Nike bekleidet gewesen sein. Der Verdächtige soll in Richtung Frankenwerft geflüchtet sein.

Gegen 23 Uhr wurde der Verletzte von den Rettungskräften in eine Klinik gebracht.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bislang ungeklärt. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 11 bitten um Hinweise zu dem Gesuchten unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (kiba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.