Was war da los? Lange Schlange vor Burger-Imbiss – Kölner Ordnungsamt greift ein

Fotos Burgerladen Deutz gepixelt (cs)

Vor einem Burgerladen in Köln-Deutz hatte sich eine lange Schlange gebildet. Das Ordnungsamt musste einschreiten.

Köln-Deutz – Vor einem Burger-Imbiss in Köln-Deutz hat es am Freitagnachmittag (15. Januar) eine Warteschlange mit so vielen Kunden gegeben, dass das Ordnungsamt einschreiten musste.

Die Menschen standen in der Luisenstraße teils recht dicht und teils ohne Maske beisammen, beobachteten Passanten. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Die Mitarbeiter des Ordnungsamts forderten die Menschen auf, die Corona-Regeln einzuhalten.

Offenbar war eine Gratis-Aktion des Burgerladens Grund für den Kundenansturm.

Köln: Ordnungsamt löst Party am Aachener Weiher auf

Zuletzt hatte eine Tanz-Party am Aachener Weiher das Ordnungsamt auf den Plan gerufen. Die Veranstaltung war jedoch nicht illegal. In öffentlichen Grünanlagen besteht in Köln keine Maskenpflicht. Zudem hatten die Teilnehmer den Sicherheitsabstand von 1,50 Meter eingehalten und es gab keine Hinweise auf einen Veranstalter. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.