Nina Hagen trauert um Mutter Schauspielerin Eva-Maria Hagen mit 87 Jahren gestorben

Ein Song für eine Spende Höhner mit emotionalem Song für Hochwasser-Opfer

Henning Krautmacher singt 2020 in der Lanxess-Arena beim Benefiz-Konzert „Mer looße üch nit allein“.

Henning Krautmacher, hier beim Benefiz-Programm „Mer looße üch nit allein“ 2020 in der Lanxess-Arena, und seine Kollegen haben einen neuen Song geschrieben.

Neuer Song der Höhner: Der Songtitel drückt Zuversicht aus. Aber schon das Fragezeichen dahinter zeigt, welch gewaltige Aufgabe vor den Opfern der Hochwasser-Katastrophe liegt: „Sag mir, dass wir das schaffen?“

Köln. Einen Höhner-Song gegen eine Spende: Henning Krautmacher und Co. haben ein neues Lied zur Hochwasserkatastrophe aufgenommen. Die Musiker wollten damit am Montagnachmittag (26. Juli) bei einem Livestream der Malteser auftreten, bei dem Spenden für die Betroffenen gesammelt werden, wie der Malteser Hilfsdienst mitteilte.

Hochwasser in NRW: Höhner verarbeiten Katastrophe in Song

„Ich war selbst vor Ort und bin noch immer schockiert von den Bildern der Katastrophe“, wird Freddi Lubitz von den Höhnern in der Mitteilung zitiert. „Die Bilder haben mich nicht mehr losgelassen und wir haben das, was ich gesehen habe, in einem Song verarbeitet.“

Das neue Lied hat den Titel „Sag mir, dass wir das schaffen?“. Der dreistündige Livestream mit dem Titel „#ProudToHelp“ sollte auf den Sozialen Medien der Malteser live aus Hamburg übertragen werden. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.