Wieder Europa-Randale Lange Unterbrechung nach Fan-Ausschreitungen überschatten Union-Sieg

Stadt sagt Stopp Kölner Festkomitee muss reagieren und schließt wichtige Stätte

Das Karnevalsmuseum des Festkomitees am Maarweg in Köln.

Das Karnevalsmuseum des Festkomitees am Maarweg in Köln bleibt vorerst dicht.

Das Kölner Karnevalsmuseum am Maarweg bleibt vorerst geschlossen.

Eventstätte, Richtfest für den Rosenmontagszug, Verkündung des Dreigestirns, Nachwuchsveranstaltungen oder Eintauchen in die Historie des Kölner Karnevals: Doch das ist Kundinnen und Kunden ab sofort bis auf unbestimmte Zeit im Kölner Karnevalsmuseum am Maarweg nicht mehr möglich. Der Grund: Das Museum in Ehrenfeld ist dicht und das  auf unbestimmte Zeit.

EXPRESS.de hakte beim Festkomitee Kölner Karneval nach. Sprecherin Tanja Holthaus erläutert: „Bislang gab es immer Events in der Halle neben dem Museum. Dafür gab es immer eine Sondergenehmigung der Stadt.“

Köln: Karnevalsmuseum bleibt wegen Umbau vorerst geschlossen

Doch jetzt entschied die Stadt Köln: Dauerhaft muss es eine bessere Trennung zwischen Eventhalle und Museum aus Brandschutzgründen geben. So entscheid man sich am Maarweg für den Umbau und die Schließung des Museums. Holthaus: „Die Wand zwischen Eventhalle und Museum ist wirklich sehr dünn. Das wird jetzt umgebaut. Damit künftig Events und Museum laufen, mussten wir so reagieren.“

Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn dazu: „Unsere Veranstaltungshalle und unser Museum befinden sich im Haus des Karnevals auf der gleichen Etage. Um die Halle dauerhaft für mehr Veranstaltungen, auch von unseren Mitgliedsgesellschaften nutzen zu können, sind Brandschutz-Umbauten nötig, die beide Räumlichkeiten klar voneinander trennen.“

Aktuell bliebe es also bei der Schließung. Wann aber genau das Festkomitee die Halle wieder öffnen kann, steht noch in den Sternen. Deshalb wird wohl auch die Vorstellung des designierten Kölner Dreigestirns nicht wie gewohnt dort stattfinden.

Traditionell lüftet man kurz nach der Sommerpause das Geheimnis, wer die jecke Regentschaft in der kommenden 200. Jubiläumsession des Festkomitees übernehmen wird.

„So schnell wird es wohl eher nicht fertig“, so die Sprecherin weiter. Danach gehe es dann aber wie gewohnt mit Museum und Eventhalle weiter. Das Museum war bereits aufgrund von Corona geschlossen worden. Bis zur Neueröffnung müssen Jecke also noch ein bisschen Geduld einplanen. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.