Horror-Video aufgetaucht Hier wird ein Kölner Obdachloser (68) fast tot getreten

Neuer Inhalt (2)

Hier wird der Obdachlose von dem Jugendlichen an den Kopf getreten.

Köln – Es ist ein Video, das zeigt, mit welcher unfassbaren Brutalität zwei Jugendliche in Weidenpesch den armen Obdachlosen Jean-Pierre (68) fast totgetreten haben (hier mehr lesen). Am Donnerstagvormittag haben Polizisten den Hauptverdächtigen (15) festgenommen. Auch sein Kumpel wurde identifiziert.

Video von Gewalttat in Köln im Internet schlägt hohe Wellen

Das Video wurde in sozialen Netzwerken bereits über 2500 mal geteilt. Die Kommentare dazu sind nicht zitierfähig, denn viele Kölner sind furchtbar entsetzt, was da auf dem Handyvideo zu sehen ist. Zunächst gibt es zwischen dem im Veedel bekannten Jean-Pierre, der an der KVB-Haltestelle „Mollwitzstraße" an der Neusser Straße wohnt, und seinen Angreifern einen kurzen Disput. Dann tritt ihm der eine Täter aus dem Stand gegen die linke Kopfseite. Der 68-Jährige wird so schwer getroffen, dass er sofort bewusstlos nach hinten kippt und hart auf das Pflaster aufschlägt.

Weidenpesch2 (1)

Hier kippt Jean-Pierre nach hinten und schlägt auf den Boden auf.

Obdachloser in Köln fast tot geprügelt: Der Mittäter lacht laut nach dem Tritt

Schlimm: Der Mittäter lacht laut, rennt zu dem Bewusstlosen und tritt dem Opfer in die linke Körperseite. Beide Jugendlichen schauen dabei auch in Richtung der Handykamera. Inzwischen ist klar, dass einer von fünf Jugendlichen das Video in Weidenpesch (lesen Sie hier: Blutattacke in Weidenpesch – Mann und Frau lebensgefährlich verletzt) drehte, mit denen der Senior kurz zuvor in Streit geraten war.

Weidenpesch1 (1)

Als das Opfer bewusstlos am Boden liegt, tritt der Komplize auf ihn ein.

Kölner Polizei kontrollierte Jugendliche kurz danach

Die Polizei hatte kurz nach der Tat in Tatortnähe die Jugendlichen kontrolliert. Daher waren ihre Personalien bekannt.

Jean-Pierre muss im Krankenhaus auf der Intensivstation behandelt werden. Sein Zustand ist weiterhin kritisch.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.