Köln Hbf, 3.30 Uhr Mann (81) bestellt Kaffee am Morgen – daraus wird spektakulärer Polizei-Fall

Die Ladenzeile im Kölner Hauptbahnhof bei Dunkelheit.

Im Kölner Hauptbahnhof, hier ein Symbolfoto aus dem August 2021, musste die Bundespolizei mehrfach einschreiten.

Diebstahl im Kölner Hauptbahnhof: ein „Phänomen”, das offenbar nie ausstirbt. Auch am Wochenende und am Montagmorgen musste die Bundespolizei wieder in mehreren Fällen aktiv werden.

Köln. Ein entspannter Kaffee in aller Herrgottsfrühe, um richtig wach zu werden. Und dann richtig in den Tag starten. So hatte sich das ein 81-jähriger Mann am Montagmorgen (6. September) im Kölner Hauptbahnhof wohl gedacht. Doch aus dem Heißgetränk mit Koffein-Booster wurde ein Einsatz der Bundespolizei. Weil ein anderer Mann den 81-Jährigen aufmerksam beobachtet hatte ...

Gegen 3.30 Uhr hatte sich der Senior an einer Bäckerei im Hauptbahnhof angestellt und nach einem Kaffee gefragt. Der Mann aus Sachsen stellte zum Bezahlen seinen Koffer neben sich ab – und dann war es auch schon passiert. Diesen kurzen unachtsamen Moment nutzte ein 25-jähriger Mann, schnappte sich blitzschnell den Koffer und rannte davon.

Köln Hauptbahnhof: Mann (81) will Kaffee und wird böse überrascht 

Durch den immensen Altersunterschied ging der Dieb wohl davon aus, dass die Flucht gelingen müsste: Ein Laufduell mit dem 81-Jährigen hätte er in jedem Fall gewonnen. Allerdings hatte er offenbar nicht mit der Zivilcourage zweier Mitarbeiter der Bäckerei gerechnet. Sie nahmen, als sie die Aktion bemerkten, sofort die Verfolgung auf und hatte Erfolg. Sie stellten den Mann und „übergaben” in der alarmierten Bundespolizei.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Fall aus Bonn schlug Wellen Opfer (17) in Parkhaus vergewaltigt: Polizei meldet Durchbruch
  • Drogen-Fund in Köln Mutmaßliche Dealer festgenommen – Polizei entdeckt aber noch mehr
  • Nach „Aktenzeichen XY“ Neue Hinweise: Was ist mit der jungen Scarlett (26) aus NRW passiert?
  • Vermisstenfall in NRW 13-Jähriger möglicherweise in Köln – Polizei bittet um Mithilfe
  • Demo in Köln Feuerwehr löst festgeklebte Menschen von der Straße – Aktivisten geben Statement ab
  • Schwer verletzt nach Motorradunfall Kölner (25) mit Rettungshubschrauber abtransportiert
  • Schock-Fund Leiche aus der Rur in Düren geborgen – Hintergründe unklar
  • Waghalsiges Überholmanöver Mann (21) verursacht Unfall in Köln – Polizei hat klaren Verdacht
  • Messerangriff in Köln Streit vor Imbiss eskaliert – Kölner (31) geht auf 40-Jährigen los
  • Räuberbande „Pink Panther“ Schwer bewaffnete Polizisten bewachen spektakulären Prozess in Köln

Wie die Bundespolizei am Dienstag (7. September) erklärte, ist der 25-Jährige bereits polizeibekannt. Er wurde festgenommen, weil die Videoaufnahmen im Hauptbahnhof seine Tat eindeutig belegten. Der Koffer mit Inhalt im Wert von etwa 1000 Euro konnte dem erleichterten Mann zurückgegeben werden.

Bundespolizei ständig im Einsatz wegen Diebstählen im Hauptbahnhof

Die Einsätze wegen Diebstahls sind für die Einsatzkräfte der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof an der Tagesordnung. Auch einen Tag zuvor, am Sonntag (5. September) war es zu zwei Fällen gekommen. 

Eine erst 14-Jährige aus Leverkusen entwendete am Nachmittag zwei Duftflaschen und diverse Kosmetikartikel im Wert von etwa 312 Euro aus einer Parfümerie. Etwa zwei Stunden später versuchte sich ein 28-Jähriger an einem Parfüm in Höhe von 103 Euro zu bereichern.

Allerdings machte sich in beiden Fällen der Einsatz eines Ladendetektivs bezahlt, beide Täter wurden geschnappt und der Bundespolizei übergeben. Die 14-Jährige kam mit einer Strafanzeige wegen Diebstahls davon und wurde wieder entlassen, der wohnungslose 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen und bei der zuständigen Polizei Köln in Gewahrsam genommen. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.