Mitten in Köln Comeback von „Comedystreet“? Fernsehstars veräppeln Menschen im Veedel

Die Platenstraße in Köln-Ehrenfeld

Die Platenstraße im Kölner Veedel Neuehrenfeld. Das Foto ist vom 2. September 2022.

Wer Simon Gosejohann kennt, assoziiert ihn vermutlich mit dem TV-Format „Comedystreet“. Nun stellt sich die Frage: Gibt es eine Neuauflage der Sendung? Ein Video in den sozialen Medien erweckt jedenfalls den Eindruck.

„Was ist?!“, fragte ein sichtlich irritierter Passant am Mittwoch (31. August 2022) in Richtung zweier Männer in Sportkleidung, die wenige Sekunden zuvor noch wie wild um ihn herum durch die Platenstraße in Köln-Neuehrenfeld gesprungen waren.

Bei den sportlichen Hüpfern handelte es sich Komiker Simon Gosejohann (46) und „Heute-Show“-Reporter Lutz van der Horst (47), der selbst aus dem Veedel kommt.

Köln-Ehrenfeld: Simon Gosejohann und Lutz van der Horst im Einsatz

Ihr Ziel war es augenscheinlich, auf offener Straße skurrile Situationen zu schaffen und bei den Passantinnen und Passanten fragende Gesichter zu hinterlassen. Und das ist den beiden TV-Stars auch gelungen – wie ein Instagram-Video zeigt!

Alles zum Thema Instagram

Gosejohann und van der Horst imitierten Parkourläufer: Sie joggten begleitet von einer Kamera durch die Straße, sprangen wahllos gegen Häuserfassaden und rollten sich grundlos über den Boden.

Mit den Stunts der wahren Parkourläuferinnen und -läufer hatte das, was Simon Gosejohann und Lutz van der Horst auf der Kölner Straße ablieferten, allerdings nicht viel gemein.

Comedystreet 2.0? Lutz van der Horst und Simon Gosejohann in Ehrenfeld

Am Ende ihrer sportlich wenig anspruchsvollen, aber dafür lustigen Parkour-Einheit jubelten Simon Gosejohann und Lutz van der Horst über ihre Darbietung. „War gut!“, „Yes!“ und „War geil!“, sprudelte es aus den beiden heraus. Anfangs erwähnter Passant blieb überfordert und verwirrt stehen.

Hier sehen Sie das Instagram-Video:

Das Ganze erinnerte an das ProSieben-Format „Comedystreet“. In der Sendung, die zwischen 2002 und 2013 produziert worden ist, schlüpfte Simon Gosejohann in unterschiedliche Rollen, interagierte mit Passantinnen und Passanten und führte unangenehme und peinliche Situationen herbei.

Das Video der skurrilen Szene in Ehrenfeld teilten sowohl Lutz van der Horst als auch Simon Gosejohann und dessen Bruder Thilo, der beim Dreh hinter der „versteckten“ Kamera stand und schon bei „Comedystreet“ als Kameramann fungiert hatte.

In der Kommentarspalte unter dem Instagram-Post machte sich Begeisterung breit. Auch der Wahlkölner Tommi Schmitt (33), bekannt als Felix Lobrechts (33) Podcast-Partner aus „Gemischtes Hack“ und Moderator der Late-Night-Show „Studio Schmitt“, ließ den zwei Comedians ein Lachsmiley da.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.