Schlägerei in Köln Ist Drogendeal eskaliert? Zwei Männer kämpfen um ihr Leben

Polizei_KoelnSymbol_Chorweiler

Die Kölner Polizei, hier im Januar 2020 in Köln-Chorweiler, hat für den Fall eine Mordkommission eingesetzt.

Köln – Mehrere Männer sind am Donnerstagabend (13. Mai) gegen 20.50 Uhr in der Baptiststraße in Roggendorf/Thenhoven mit Gegenständen aufeinander losgegangen.

  • Köln: Zwei Männer lebensgefährlich verletzt
  • Mordkommission ermittelt in dem Fall
  • Hintergründe sind noch unklar

Laut der Polizei wurden dabei ein 19-Jähriger und ein 21-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Sie sind in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Köln: Zwei Männer nach Streit lebensgefährlich verletzt

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Champions League Anstoß nach Fan-Eklat verschoben: Unfassbare Szenen am Stadion – Ex-FC-Profi flüchtet
  • Bonner Rheinufer Mann will Polizist Waffe entreißen und wird fixiert – Zeuge erhebt heftige Vorwürfe
  • Spritzen-Attacke in NRW? Schlimmer Verdacht nach Disco-Besuch
  • Schulmassaker Grausige Details stellen Amok-Hölle in anderes Licht – „gibt keine Entschuldigung“
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Blut-Tat erschüttert NRW Mann (30) gnadenlos abgestochen: Polizei sucht brutales Brüder-Paar
  • Drama um Kölner Schüler (16) Bei Kajak-Tour kommt es plötzlich zum Unglück
  • Verletzte Polizisten, 72 Festnahmen Final-Frust: Feyenoord-Fans randalieren in Rotterdam
  • Massaker an US-Grundschule Chats aufgetaucht: Täter erzählte Mädchen (15) aus Frankfurt von seinem Blutbad
  • Millionen-Zoll-Coup in NRW Spektakuläre Festnahmen in Polen – Täter legten falsche Spuren

Die Fahndung nach den Tatverdächtigen, die teilweise bereits namentlich bekannt sind, dauert nach Angaben der Polizei noch an. Die Gegenstände, mit denen die Männer aufeinander los gegangen waren, sind noch nicht genau bestimmt worden.

Die Polizei war am Abend mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Eine Mordkommission wurde eingerichtet, die Ermittlungen laufen.

Polizei sucht Zeugen: War Drogengeschäft Auslöser für die Eskalation?

Wie genau es zu der Auseinandersetzung kam, ist bisher noch nicht geklärt. Aktuell prüft die Polizei, ob ein Drogengeschäft Auslöser der Streitigkeiten gewesen sein könnte.

Sollte es Zeugen geben, die das Tatgeschehen gegen 20.50 Uhr in Höhe der Kreuzung Baptiststraße/Quettinghofstraße beobachtet haben, werden sie gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei der Polizei zu melden. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.