Karnevals-News Kölner Dreigestirn beruft neuen Bauern – Porz muckt auf

Das Porzer Dreigestirn bei der Proklamation am Rheinufer

Alaaf: Das Porzer Dreigestirn wurde am Freitag (28. Januar 2022) am Rheinufer in Porz proklamiert.

Was gibt es Neues in Sachen jecke Nachrichten aus Köln? EXPRESS.de fasst die wichtigsten News aus dem Karneval zusammen. 

Porz muckt jeck und kreativ auf – und das mit einer wunderschönen Inthronisierung des Dreigestirns unter freiem Himmel und mit Erfüllung aller Corona-Auflagen: Am Freitag (28. Januar) feierte die Jecken am Rhein die Proklamation von Prinz Markus II. (Markus Lüsgen), Bauer Andre (André Urban) und Jungfrau Johanna (Johanna Langel) von der KG Fidele Grön-Wiesse Rezag.

Rheinufer in Porz am Freitagabend mit Fackeln

Mit Fackeln wurde die "MS Stromer" mit dem Porzer Dreigestirn am Rheinufer in Porz am Freitag (28. Januar) von den Jecken empfangen.

Los ging es in Deutz, wo die „MS Stromer“ die Tollitäten samt Ehrengästen zum „Grünen Anleger“ ans Friedrich-Ebert-Ufer nach Porz fuhr. Emotional, als rund 300 Menschen (mit Maske auch im Freien) die drei Sympathieträger mit Fackeln empfingen.

Alles zum Thema Corona
  • Epidemiologe zieht über Lauterbach her „Wäre besser, wenn er seine Zunge im Griff hätte“
  • Image-Wandel auf Mallorca? Ballermann-Gastronom: „Wir leben hier vom Sauftourismus“
  • Masken, Corona-Tests NRW-Schulstart nach den Sommerferien: Das müssen Eltern und Kinder wissen
  • Corona Österreich hebt Quarantäne-Pflicht auf – auch in Deutschland gibt es eine klare Tendenz
  • Flughafen Köln/Bonn Lufthansa-Warnstreik ab Mittwoch: Zusätzliches Chaos erwartet
  • Corona-Selbsttest Bei diesen Onlineshops erhältlich – so viel zahlen Sie für die Schnelltests
  • Galeria, P&C und Co. Kaufhaus-Riesen klagen gegen Corona-Regeln des 1. Lockdowns in NRW
  • Drei beliebte Ziele besonders betroffen Flüge ins Ausland sind jetzt deutlich teurer als vor Corona 
  • „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers ist krank – „tut mir wahnsinnig leid“
  • Krankenkasse legt Zahlen offen Krankentage von Long-Covid-Betroffenen pro Jahr schockieren

Im Anschluss wurden sie dann von Bezirksbürgermeisterin Sabine Stiller und dem Präsidenten des Festausschuss Porzer Karneval, Stephan Demmer, in ihr Amt gehoben. Alaaf, so geht Proklamation auch in Corona-Zeiten.

Für das Dreigestirn wird es im Übrigen nicht die letzte Session sein: Schon jetzt steht fest, dass sie 2023 ihr Amt noch einmal bekleiden.

Köln: Dreigestirn mit neuem Leih-Bauern - so geht es Gereon

Bauer Gereon in Quarantäne – da zog es das „Zweigestirn“ (fast) in den Knast! Aber eben auch nur fast, denn Jungfrau Gerdemie und Prinz Sven haben außer viel Jeföhl nichts auf dem Kerbholz. Beim Besuch in Kalk bei der Kölner Polizei beim scheidenden Polizeipräsident Uwe Jacob machten sie aus er Not eine Tugend – und beförderten Jacob kurzerhand für einen Auftritt als Bauern ins Trifolium.

Polizeipräsident Uwe Jacob mit dem Kölner Zweigestirn im Präsidium in Kalk

Polizeipräsident Uwe Jacob (r.) wurde kurzerhand für einen Auftritt zum Bauern des Kölner Dreigestirns ernannt.

Zur Corona-Pause des „echten“ Bauern Gereon äußerten sie sich auch. „Er hat einen leichten Schnupfen. Die Impfung hat also ganze Arbeit geleistet“, so Prinz Sven. Die wirklich engmaschigen Tests gingen für die übrigen Equipe und das Dreigestirn am Wochenende weiter. Dort ist bislang nichts zu vermelden.

Köln: KG Alt-Köllen holt 20 Prozent mehr Mitglieder in Corona-Zeit

Wer einen Wirt zum Freund hat, kann sich freuen. Zumindest wenn man KG Alt-Köllen heißt und beim „Jan“ in der Thieboldsgasse am Neumarkt (2G plus mit aktuellem Test obendrauf) ein neues Format feiert: „Mit unserem heutigen karnevalistischen Stammtisch mit kleinem Programm mit Cöllnern, Eldorado und Dreigestirn möchten wir dies gerne jetzt als festen Punkt bei fortführen“, so Präsident Stephan Degueldre.

Kg Alt-Köllen beim Stammtisch im Jan.

Jan von Werth, Luftflotte, Rote Funken und Künstler (hier Cöllner-Sänger Sepp Ferner): Alt-Köllen-Chef Stephan Degueldere (3.v.l.) begrüßte viele Gäste beim Stammtisch im Jan.

Denn dort kam der Wirt ins Spiel: „Seitdem wir Ralf Klein (ebenfalls Präsident der Düxer Clowns, Anm.d.Red.) als Mitglied gewinnen konnten, sind wir natürlich sehr gerne hier mit unseren kleinen Veranstaltungen zu Gast. Im Gegenzug bin ich jetzt auch Mitglied in seinem Verein“, so Degueldere.

Und noch eine Top-Nachricht: Die KG Alt-Köllen wächst und hat in Corona-Zeiten 20 Prozent mehr Mitglieder gewonnen, wie der zweite Vorsitzende Axel Kraemer vorrechnete. Da bewegt sich was.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.