Massen-Ansturm in Köln Jetzt kündigt Ikea Konsequenzen für die Besucher an

Der Abstand von 1,50 Meter wurde vor der Ikea-Filiale teilweise deutlich unterschritten.

Der Abstand von 1,50 Meter wurde vor der Ikea-Filiale teilweise deutlich unterschritten.

Köln – Die Bilder vom überfüllten Ikea-Parkplatz am Samstag (2. Mai) in Köln haben viele Menschen sprachlos gemacht. Mindestens 500 Menschen drängten sich in die Schlange, die sich vom Eingang der Filiale in Godorf quer über den Parkplatz zog. Ganz so, als seien die Abstandsregeln bereits wieder über Bord geworfen.

Hier lesen Sie mehr: Der unglaubliche Samstag an der Ikea-Filiale in Köln-Godorf

In das Möbelhaus in Godorf dürfen laut der aktuellen Bestimmungen 600 Personen, also eine Person pro 20 Quadratmeter. Ist der Laden voll, müssen die übrigen Besucher vor der Tür warten. Das Konzept hatte am Samstag zum Chaos und zu heftiger Kritik an Ikea in den sozialen Netzwerken, aber auch an den Kunden, geführt.

Ikea Köln: Schlangen vor Filialen sorgen nun für Änderungen

Alles zum Thema Corona

Auch die Stadt Köln hatte sich eingeschaltet und auf mehr Personal gepocht, dass die Situation in und um die Ikea-Filiale überwacht. Die Situation, dass die Wartenden zu geringen Abstand voneinander halten, kam überdies nicht nur in Köln vor.

Nun hat der Möbelriese selbst reagiert und bekanntgegeben, welche Konsequenzen aus den Geschehnissen gezogen werden und nun auf de Besucher zukommen:

Ikea Köln: Mehr Personal, mehr Hinweise, weniger Begleiter

Grundsätzlich will Ikea mehr Personal einsetzen, um die Schutzmaßnahmen einzuhalten. Man wolle in den Wartebereichen mehr Personal einsetzen und weitere Hinweise zu den geltenden Abstandsregeln verbreiten, sagte eine Sprecherin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Hier lesen Sie mehr: Kommentar zu den Szene bei Ikea in Köln: Seid ihr eigentlich komplett bescheuert?

Am Standort in Köln-Godorf, quasi dem Epizentrum des öffentlichen Erdbebens, sollen die Wartereihen „noch großzügiger gestaltet“ und zusätzliche Bodenmarkierungen ergänzt werden. Außerdem sollen Einweiser die Kunden schon beim Ankommen auf den nötigen Abstand hinweisen.

Ikea Köln: Stadt und Unternehmen appellieren an Kunden 

Sowohl die Stadt Köln als auch Ikea selbst appellieren unterdessen auch an die Kunden. Es sei in den aktuellen Corona-Zeiten wichtig, alleine oder mit maximal einer Begleitperson zum Einkauf bei Ikea zu fahren. Auch Besuche, die nicht mit einer konkreten Kauf-Absicht unternommen werden, stehen in der Kritik und sollten überdacht werden. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.