Schweres Unglück Zwei Bundeswehr-Soldaten sterben bei Unfall mit Panzer

Test positiv Höhner-Sänger hat Corona – so geht es Henning und der Band

Sänger Henning Krautmacher singt auf der Bühne der Lanxess-Arena

Henning Krautmacher, hier beim Live-Karnevalsprogramm „Mer looße üch nit allein“ 2021 in der Lanxess-Arena, ist positiv getestet worden.

Bitterer Schlag für die Kölner Band Höhner: Frontmann Henning Krautmacher ist positiv auf Corona getestet worden. Das hat jetzt auch Folgen für die Höhner-Weihnacht.

Köln. Das Ergebnis kam am Sonntagmorgen (21. November): Höhner-Sänger Henning Krautmacher ist positiv auf Corona getestet worden. „Die Höhner stehen in engem Kontakt mit dem Gesundheitsamt und halten Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden“, heißt es dazu in einer Mitteilung. „Wir alle hatten uns sehr auf den Start der Höhner-Weihnacht-Tour gefreut.“

Das hat jetzt auch Folgen für einige Termine der geplanten Weihnachtsshows (24.11. in der Red Box Mönchengladbach, 25.11. im Forum Leverkusen, 26.11. in der Mercatorhalle Duisburg und am 28.11. im Eurogress Aachen) sind abgesagt.

Henning Krautmacher hat Symptome, seine Stimme ist weg und er hat Fieber“, so ein Höhner-Sprecher gegenüber EXPRESS.de. „Aber er ist guter Dinge, dass er bald wieder auf der Bühne steht, natürlich nach überstandener Quarantäne. Insgesamt hat er einen milden Verlauf.“ Bereits am Wochenende habe sich der Musiker nach dem Auftreten erster Symptome sofort in häusliche Quarantäne begeben.

Corona: Übrige Höhner negativ getestet

Krautmacher sei doppelt geimpft, habe sich täglich testen lassen und auch das Maskengebot eingehalten. „Wir können uns nicht erklären, wo er sich angesteckt hat", so der Sprecher über mögliche Ursachen. Die übrigen Bandkollegen seien umgehend informiert worden, auch die Crew ist kontaktiert worden.

Höhner-Weihnacht abgesagt

Der Sprecher: „Bislang sind aber alle weiteren Tests der übrigen Höhner-Mannschaft negativ. Wir hoffen, dass das auch so bleibt. Wir bitten aber um Verständnis, dass wir weitere Fragen derzeit nicht beantworten können.“

Jetzt wolle man das weitere Vorgehen eng mit den Behörden abstimmen, dennoch habe man zunächst auf weitere Auftritte verzichtet. Wann die Höhner dann auf die Bühne zurückkehren, entscheide sich in den kommenden Tagen.

Es ist der zweite prominente Fall aus der Kölner Szene binnen weniger Tage: Erst letzte Woche hatte Moderator Guido Cantz bekannt gegeben, dass auch er an Corona erkrankt ist. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.