Polizei Köln Haftrichter lässt ihn laufen, kurz darauf schlägt Täter (24) erneut zu

Ein Einsatzfahrzeuge der Polizei ist am Neumarkt in Köln unterwegs.

Die Polizei hat am Samstag (29. Januar 2022) am Neumarkt einen Tatverdächtigen (24) festgenommen, der einem Autofahrer die Uhr vom Arm gerissen haben soll. Das Symbolfoto zeigt ein Einsatzfahrzeug am 24. Januar 2022 am Neumarkt.

Ein mutmaßlicher Seriendieb (24) wurde innerhalb weniger Tage zum zweiten Mal festgenommen. Ob der Haftrichter ihn dieses Mal in U-Haft schickt?

Die Polizei hat am Neumarkt einen mutmaßlichen Dieb (24) geschnappt. Der soll kurz zuvor einem Mann, der im Auto seinen Arm aus dem Fenster hängen ließ, die Uhr vom Handgelenk gerissen haben. 

Wie die Polizei am Sonntag (30. Januar 2022) berichtet, war der 24-Jährige erst wenige Tage zuvor festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt worden, nachdem er in Domnähe mit zwei mutmaßlichen Komplizen (17, 28) einem Mann beim Betreten eines Hotels das Handy aus der Tasche gezogen hatte. Der Haftrichter schickte den 24-Jährige jedoch nicht in U-Haft, sondern ließ ihn wieder laufen. 

Köln: Mann (24) fiel Bundespolizisten schon im Hauptbahnhof auf

U-Haft darf angeordnet werden, wenn ein dringender Tatverdacht besteht und ein Haftgrund (wie Flucht-, Wiederholungs- oder Verdunkelungsgefahr) vorliegt. Das sah der Haftrichter nicht.  

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Tote in Köln und Dortmund Wenn Polizei gegen Polizei ermittelt – wie das genau funktioniert
  • Spanner-Alarm in Köln Kameras auf Damen-WC – Polizei weiß jetzt mehr über Inhalt der Clips
  • Gefährlicher Fund Stadt Köln mit eindringlicher Warnung: Rhein-Uferbereich nicht betreten
  • Heftige Attacke in S12 Mann steigt in Kölner S-Bahn und wird für Opfer (57) zum schlimmsten Albtraum
  • Chemie-Anschlag auf Kirmes Kölner (40) stellt sich: Neue Details belasten ihn auch in anderem Fall
  • Nach Festival verschwunden Jetzt gibt es traurige Gewissheit: Vermisster Tobias (25) tot aus See geborgen
  • Bei Routine-Kontrolle in Köln Polizei schnappt gesuchte Männer – die versuchen abzuhauen
  • Siegburger „Klangfabrik“ Nach tödlichem Messerangriff: NRW-Disco trifft endgültige Entscheidung
  • Schock nach tödlichem Einsatz in NRW Polizei tötete Jugendlichen mit fünf Schuss aus Maschinenpistole
  • Bombendrohung in NRW-Großstadt Rathaus nach Drohanruf evakuiert – Polizei sperrt Innenstadt

Und so war der mutmaßliche Taschendieb am Samstagnachmittag wieder in der Innenstadt unterwegs, wo er gegen 14.30 Uhr zunächst Zivilpolizisten der Bundespolizei im Hauptbahnhof beim Ausspähen von potenziellen Opfern auffiel. Sie beobachteten den 24-Jährigen und verfolgten ihn bis zum Neumarkt. 

Dort schlängelte sich der Verdächtige auffällig zwischen haltenden Fahrzeugen durch und hielt weiterhin nach Opfern Ausschau. Einem in einem Pkw sitzenden Mann soll er dann die Armbanduhr geraubt und anschließend in Richtung Thieboldsgasse geflüchtet sein. 

In Zusammenarbeit mit einer zufällig vorbeikommenden Streife der Polizei Köln nahmen die Bundespolizisten den 24-Jährigen noch in Tatortnähe fest. Die geraubte Uhr fanden die Beamten unter einem geparkten Auto. Jetzt soll der mutmaßliche Dieb erneut einem Haftrichter vorgeführt werden. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.