Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Schock-Tat Mann überfällt Tankstelle in Frechen: Polizei gibt Video frei

Tankstelle_Frechen_Fahndung2

Obwohl er die Verkäuferin mit seinem Gewehr bedrohte, musste der Täter letztlich ohne Beute flüchten.

Frechen – Mit gezückter Waffe drang ein Mann in eine Tankstelle in Frechen ein und bedrohte die Verkäuferin (23). Dabei fuchtelte der Räuber vor ihrer Nase mit einem Sturmgewehr herum. Das Ganze wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen. Am Freitag (28. Mai) gab die Polizei das Video der Schock-Tat zur Veröffentlichung frei. 

  • Frechen: Mann dringt mit Gewehr in Tankstelle ein
  • Verkäuferin (23) wird bedroht und wehrt sich
  • Polizei startet öffentliche Fahndung

Darüber hinaus zeigte die Polizei das Modell einer Tasche, wie sie der Tatverdächtige bei sich hatte. 

Fahndung in Frechen: Mann dringt mit Sturmgewehr in Mundorf-Tankstelle ein

Die Tat spielte sich am 19. Mai gegen 5 Uhr in der Tankstelle Mundorf an der Kölner Straße ab. Der Unbekannte drohte der jungen Mitarbeiterin mit der Monster-Waffe und forderte sie auf, ihm das Bargeld aus der Kasse auszuhändigen.

Doch mit der Courage der jungen Frau hatte er offenbar nicht gerechnet. Die Verkäuferin, offenbar in der Annahme, die Waffe sei nicht echt, griff nach dem Gewehr und versuchte, es dem Verdächtigen zu entreißen. Die beiden Personen gerieten in eine Rangelei, dabei gingen Gegenstände in der Tankstelle kaputt.

Frechen: Täter verlässt Tankstelle ohne Beute und flüchtet

Weil sein Plan nicht aufging, stürmte der vermummte Täter schließlich ohne Beute aus der Tankstelle. Wie Zeugen gegenüber der Polizei aussagten, soll er dabei sogar gestürzt sein. Es ist also möglich, dass er sich bei dem Sturz Verletzungen zugezogen hat.

Tankstelle_Frechen_Fahndung1

Der Täter betrat mit gezückter Waffe die Tankstelle, in der Hand eine gelbe Einkaufstasche.

Der Fall liegt nun in den Händen der Polizei, die Bilder der Überwachungskamera an die Öffentlichkeit gegeben hat und auf Hinweise aus der Bevölkerung hofft. Folgende Details des Täters sind bekannt bzw. auf den Bildern zu erkennen:

  • Er ist etwa 1,65 Meter groß und ca. 20 bis 25 Jahre alt
  • Er hatte eine schlanke Statur, dunkles kurzes Haar sowie dunkle Augen
  • Er war mit einer grauen Jacke mit orangefarbener Kapuze, einer schwarzen Steppweste und einer dunklen Hose mit seitlichen Taschen (Cargohose) bekleidet
  • Er soll Einweghandschuhe und Sneaker getragen haben
  • Unter der aufgezogenen Kapuze trug er eine dunkle Kappe
  • Sein Gesicht war mit einem blauen Mund-Nasen-Schutz bedeckt
  • Insgesamt soll sein Erscheinungsbild ungepflegt gewesen sein
  • Er hat bei der Tat deutsch gesprochen

Außerdem trug der Täter eine orange Tragetasche mit dem Aufdruck JCB bei sich. Ein Foto eines gleichen Taschenmodells stellte die Polizei ebenfalls für die Öffentlichkeitsfahndung zur Verfügung. Eine Nachfrage der Polizei bei einer örtlichen Filiale der Firma JCB ergab, dass diese Taschen in hoher Stückzahl überwiegend auf Messen ausgegeben werden.

Räubertasche Frechen

Solch eine Tasche hatte der Tankstellenräuber dabei. Thomas Held, Chef der Polizei Rhein-Erft, zeigt ein identisches Modell. 

Fahndung in Frechen: Polizei bittet um Hinweise

Können Sie den Mann auf den Bildern erkennen? Wissen Sie, um wen es sich handelt oder wo er sich aufhalten könnte? Oder können Sie Angaben zum Geschehen in der Tatnacht machen? Falls ja, setzen Sie sich bitte mit der Polizei Rhein-Erft in Verbindung. 

Tankstelle_Frechen_Fahndung3

Wer ist der fiese Tankstellen-Räuber? Die Polizei ermittelt in dem Fall und hofft auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Unter der Telefonnummer 02233 52-0 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 Ihre Hinweise entgegen. (tw, iri)