EM-Fahrplan für KölnSchon zweimal passiert – darauf sollten Fans beim Public Viewing achten

Fans beim Public Viewing im Tanzbrunnen in Köln.

Volles Haus beim Public Viewing im Tanzbrunnen am Freitag (14. Juni).

Köln ist bereit für den Start der Fußball-EM. Diese wichtige Info sollten alle Fans, die zum Public Viewing wollen, haben.

von Matthias Trzeciak (mt)

Es ist soweit! Am Freitag (14. Juni 2024) hat die Fußball-EM angefangen.

Auch Köln ist im EM-Fieber – hier gibt es wichtige Infos zum Fahrplan für die Public-Viewing-Flächen der Stadt Köln.

Public Viewing in Köln: Kostenlose Rhein-Fähre

Bereits seit Freitag pendelt eine kostenlose EM-Fähre zwischen dem Tanzbrunnen und dem Anleger vor dem Musical Dome. Abfahrt ist am Anlegesteg 9, Trankgassenwerft. Die Fähre fährt täglich immer von 12 Uhr bis Mitternacht.

Alles zum Thema Heumarkt

Die Fanzone auf dem Heumarkt hat zum Turnierauftakt schon Tausende angelockt, musste zwischenzeitlich sogar Fans abweisen, weil es dort zu voll war. 

Die Vorfreude auf die EM ist riesig

So jeck ist Köln auf die Fußball-EM: Und wer holt den Titel?

1/11

Hier lesen: Schottland-Fans bereit zum Tausch – ihre Antwort werden Kölner lieben

Ähnlich war es beim Public Viewing am Tanzbrunnen in Deutz. Auch dort mussten Besucher und Besucherinnen abgewiesen werden. Sie verpassten etwa die Auftritte von Cat Ballou und Stadtrand.

Als dann um 21 Uhr das Auftaktspiel der DFB-Elf gegen Schottland gezeigt wurde, tobte die Bude an beiden Orten. Der Eintritt ist bei allen Spielen sowohl am Heumarkt als auch am Tanzbrunnen grundsätzlich frei.

Hier mehr lesen: Pyro-Aktion schon vor dem ersten EM-Anpfiff  – sofort greift die Polizei ein

Am Heumarkt ist Platz für ca. 7500 Menschen. Die Fläche am Tanzbrunnen kann 12.500 Menschen aufnehmen. Bei Überfüllung wird der Zugang geschlossen.

Also früh da sein lohnt sich. Einzig das Wetter könnte nicht so ganz mitspielen. Am Wochenende soll es regnerisch werden. Wetterfeste Kleidung ist also beim Public Viewing angesagt.