Kölner Autohändler ausgeraubt Polizei stellt teure Beute sicher – es waren nicht nur Fahrzeuge

Ein Mann steht am 30. Juli 2019 in Handschellen neben einem Polizisten.

Am 13. Juni 2022 sind zwei Männer in Köln-Pesch bei einem Gebrauchtwagenhändler eingebrochen – die Polizei nahm die Täter fest. Das Foto aus dem Jahr 2019 zeigt eine Festnahme, diese steht nicht im Zusammenhang mit dem Text. 

In Köln erbeuteten zwei Männer unter anderem Autos und mehrere hochwertige Alufelgen – im Anschluss wollten sie diese verkaufen. Die Polizei Köln konnte jedoch rechtzeitig eingreifen.

In Köln-Pesch kam es am 13. Juni 2022 zu einem Einbruch bei einem Gebrauchtwagenhändler, die Tat wurde mithilfe von Überwachungskameras aufgezeichnet. Wie die Polizei Köln berichtet, wurden die Täter, ein 18-jähriger und ein 20-jähriger Mann am Mittwoch (22. Juni) festgenommen.

Die beiden Männer entwendeten nicht nur zwei Autos, sondern auch hochwertige Alufelgen, Computer, Parfüms, Autoschlüssel und persönliche Gegenstände. Übers Internet hatten die Täter versucht, die geklauten Alufelgen zu verkaufen. 

Diebstahl in Köln: Hehlerei mit Einbruchsbeute

Der gefasste 20-jährige Täter sitzt bereits in Untersuchungshaft. Der weitere 18-jährige Komplize kommt vorerst nicht in Haft – ein Strafverfahren erwartet ihn jedoch auch.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Überholdrama in NRW Mann stirbt nach Kollision, Begleiter kämpft um sein Leben 
  • Er hat ihn selbst gegraben Tunnel stürzt über Bankräuber zusammen – er fleht: „Hilfe, bitte befreit mich!“
  • Attentat erschüttert Montenegro Amokläufer erschießt zehn Menschen, zwei Kinder unter den Opfern 
  • Schwere Messer-Attacke Günter Wallraff erschüttert – er hatte Salman Rushdie 1993 in Köln versteckt
  • NRW-Autobahn Lkw-Fahrer hält Zettel mit „112“ hoch – was dann passiert, macht fassungslos
  • Obdachloser in Köln mit Glasflasche attackiert Nach Flucht: Polizei nimmt Angreifer (28) fest
  • Drama in Solingen Mann (†31) mit Messer getötet: Entscheidung zu Verdächtigem gefallen
  • Schock für Taxifahrer in Köln Mann (19) zückt Waffe und raubt Bargeld – Flucht in Linienbus endet schnell 
  • Düsseldorfer Altstadt 25-Jähriger niedergestochen: Polizei einen Monat später mit Erfolg
  • Prügelattacke in Köln Tatverdächtiger verletzt Opfer (32) mit Schlägen und Tritten – dann flüchtet er

Der zuvor geklaute und zwischenzeitlich sichergestellte Audi Q5 wurde auf einem Parkplatz in Köln-Bickendorf vorgefunden. Im Auto selber befand sich das Einbruchswerkzeug sowie weitere gestohlene Gegenstände.

Das zweite gestohlene Fahrzeug wurde in einen Verkehrsunfall in Lübeck am 16. Juni verwickelt. Am Steuer saß der 20-jährige Täter, der zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden haben soll. 

Die weitere gestohlene Beute fanden Polizisten in einem Ford Transit, der in Köln-Esch sichergestellt wurde. Der Ford Transit war ebenfalls auf den Überwachungsvideos des Gebrauchtwagenhändlers während der Tatzeit zu sehen. (kvk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.