Corona in Köln Inzidenz steigt wieder an und liegt kurz vor kritischer Marke

Der Kölner Dom vom Rheinpark aus fotografiert

Der Kölner Dom am 25. Juli 2021 vom Rheinpark aus fotografiert.

Das Neueste zur Corona-Lage in Köln. Der EXPRESS-Ticker hält Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Köln. Bereits seit Beginn der Corona-Pandemie im Jahr 2020 schaut Köln auf die Fallzahlen und Inzidenzwerte in der Stadt. Köln schien stabil, lag lange bei Werten unter oder zumindest rund um 10. Inzwischen aber steigen die Zahlen wieder an. Können Impfungen und die politischen Entscheidungen Corona zurückdrängen? Im EXPRESS-Ticker halten wir Sie auf dem Laufenden – mit aktuellen Fallzahlen, Informationen und Inzidenzwerten.

Die Kölner Corona-Zahlen im Überblick

Sehen Sie hier die Corona-Übersicht für die Stadt Köln laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW:

Update vom 28. Juli: Corona-Inzidenz steigt auf 32,7

  • Die Corona-Inzidenz in Köln ist wieder gestiegen. Am Mittwochmorgen wurde sie mit 32,7 angegeben. 
  • Damit gibt es seit Beginn der Pandemie 54.376 bestätigte Corona-Fälle. Im Vergleich zum Vortag gibt es 72 Fälle mehr.
  • Eine weitere Person ist am Dienstag an den Folgen des Corona-Virus gestorben. Damit steigt die Zahl der Kölner Corona-Toten insgesamt auf 731.
  • Sollte Köln drei Tage in Folge auf einen Inzidenz-Wert von mehr als 35,0 kommen, gelten gemäß Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen verschärfte Regeln.

Update vom 27. Juli: Inzidenz in Köln sinkt wieder unter 30

  • Gute Nachricht aus Köln: Die Corona-Inzidenz ist den zweiten Tag in Folge gesunken und liegt nun wieder unter 30.
  • Am Dienstagmorgen (26. Juli) gibt die Stadt Köln den Inzidenzwert mit 29,3 an. Quelle ist das Robert Koch-Institut.
  • Damit gibt es in Köln nun insgesamt seit Ausbruch der Pandemie 54.304 Corona-Fälle und 730 Tote. Im Vergleich zum Vortag gibt es keine weiteren Toten und drei Corona-Fälle weniger.

Update vom 26. Juli: Inzidenz fällt um 0,5 Punkte, große Impf-Aktion geplant 

  • An der Zentralmoschee Köln soll es am 31 Juli und 1. August jeweils von 9.30 Uhr bis 17 Uhr erneut eine größere Impf-Aktion geben, bei der auch Zweit-Impfungen angeboten werden. Eine Anmeldung ist nicht nötig, es wird der Reihe nach geimpft werden. Impflinge können sich einen Impfstoff von Biontech oder Astrazeneca aussuchen.
  • Bei den Terminen an der Venloer Straße in Köln-Ehrenfeld werden auch Erst-Impfungen angeboten. Ein erneuter Impftermin in der Zentralmoschee ist nicht geplant. Die Zweit-Impfung wird über die KV Nordrhein organisiert. Im Mai hatten sich 3204 Menschen dort impfen lassen.
  • Alle Impflinge werden gebeten, ihre Formulare je nach gewünschtem Impfstoff in zweifacher Ausführung ausgefüllt zusammen mit dem Impfpass bzw. der Impfbescheinigung vom 8./9. Mai 2021 und ihrem Personalausweis/Reisepass mit Aufenthaltstitel/Aufenthaltskarte mitzubringen.
  • Erstmal kein weiterer Anstieg: Der Inzidenzwert für Köln ist am Montag um 0,5 Punkte gefallen und steht nun bei 31,3. Im Vergleich mit ganz NRW (17,1) ist der Wert in Köln aber weiterhin stark erhöht.
  • Steht Köln bald wieder vor Einschränkungen? Ab einem dauerhaften Wert über 35 sind sie vorgeschrieben, noch hat die Stadt die Marke aber nicht überschritten.
  • 17 neue Fälle sind in 24 Stunden bekannt geworden, das lässt die Gesamtzahl auf 54.307 Fälle steigen. Ein neuer Todesfall wurde nicht gemeldet, die Zahl steht weiter bei 730 Toten mit positivem Corona-Test.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.