Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Corona in Köln Inzidenzwert liegt weit über NRW-Niveau – Große Impf-Aktion geplant

Ein Blick auf Warteschlange bei der Impfaktion vor der Kölner Zentralmoschee im Mai.

Ein lange Schlange hatte sich bei der Impf-Aktion vor der Kölner Zentralmoschee am 8. Mai gebildet. Die Aktion soll jetzt wiederholt werden. 

Das Neueste zur Corona-Lage in Köln. Der EXPRESS-Ticker hält Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Köln. Bereits seit Beginn der Corona-Pandemie im Jahr 2020 schaut Köln auf die Fallzahlen und Inzidenzwerte in der Stadt. Köln schien stabil, lag lange bei Werten unter oder zumindest rund um 10. Inzwischen aber steigen die Zahlen wieder an. Können Impfungen und die politischen Entscheidungen Corona zurückdrängen? Im EXPRESS-Ticker halten wir Sie auf dem Laufenden – mit aktuellen Fallzahlen, Informationen und Inzidenzwerten.

Die Kölner Corona-Zahlen im Überblick

Sehen Sie hier die Corona-Übersicht für die Stadt Köln laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW:

Update vom 26. Juli: Inzidenz fällt um 0,5 Punkte, große Impf-Aktion geplant 

  • An der Zentralmoschee Köln soll es am 31 Juli und 1. August jeweils von 9.30 Uhr bis 17 Uhr erneut eine größere Impf-Aktion geben, bei der auch Zweit-Impfungen angeboten werden. Eine Anmeldung ist nicht nötig, es wird der Reihe nach geimpft werden. Impflinge können sich einen Impfstoff von Biontech oder Astrazeneca aussuchen.
  • Bei den Terminen an der Venloer Straße in Köln-Ehrenfeld werden auch Erst-Impfungen angeboten. Ein erneuter Impftermin in der Zentralmoschee ist nicht geplant. Die Zweit-Impfung wird über die KV Nordrhein organisiert. Im Mai hatten sich 3204 Menschen dort impfen lassen.
  • Alle Impflinge werden gebeten, ihre Formulare je nach gewünschtem Impfstoff in zweifacher Ausführung ausgefüllt zusammen mit dem Impfpass bzw. der Impfbescheinigung vom 8./9. Mai 2021 und ihrem Personalausweis/Reisepass mit Aufenthaltstitel/Aufenthaltskarte mitzubringen.
  • Erstmal kein weiterer Anstieg: Der Inzidenzwert für Köln ist am Montag um 0,5 Punkte gefallen und steht nun bei 31,3. Im Vergleich mit ganz NRW (17,1) ist der Wert in Köln aber weiterhin stark erhöht.
  • Steht Köln bald wieder vor Einschränkungen? Ab einem dauerhaften Wert über 35 sind sie vorgeschrieben, noch hat die Stadt die Marke aber nicht überschritten.
  • 17 neue Fälle sind in 24 Stunden bekannt geworden, das lässt die Gesamtzahl auf 54.307 Fälle steigen. Ein neuer Todesfall wurde nicht gemeldet, die Zahl steht weiter bei 730 Toten mit positivem Corona-Test.

Update vom 25. Juli: Zwar nur leicht, aber Inzidenz weiter im Anstieg

  • Das LZG NRW meldet erneut einen Anstieg des Kölner Inzidenzwertes. Demnach ging er mit einem Plus von 0,4 leicht in die Höhe und liegt bei 31,8.
  • Die Zahl der bislang gemeldeten Fälle hat sich um 71 auf nun insgesamt 54.290 erhöht.
  • Es sind keine weiteren Kölner im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Die Zahl der Toten liegt unverändert bei 730.

Update vom 24. Juli: Inzidenz fast doppelt so hoch wie NRW-Wert

  • Inzwischen ist der Inzidenzwert in Köln auf über 30 gestiegen, liegt genau bei 31,4. Damit ist er fast doppelt so hoch wie der NRW-Wert von 16,8.
  • Es gibt leider einen neuen Todesfall. Damit sind in Köln 730 Verstorbene im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung zu beklagen.

Update vom 23. Juli: Impfungen für 12- bis 15-Jährige

  • Neben den 16- bis 17-Jährigen ist es ab sofort möglich, dass auch 12- bis 15-Jährige im Kölner Impfzentrum geimpft werden. Voraussetzung ist ein von beiden Erziehungsberechtigten unterschriebener Aufklärungs- und Einwilligungsbogen. Die ausführliche ärztliche Beratung findet im Impfzentrum statt. Dafür wurde eine eigene Impfstraße mit Kinder- und Jugendärzten eingerichtet. Als Impfstoff wird ausschließlich der Impfstoff von Biontech angeboten.
  • Als Begleitung im Impfzentrum reicht eine erziehungsberechtigte Person aus, welche sich ausweisen können muss. (Wenn nur ein Elternteil mit ins Impfzentrum kommt, muss eine Kopie des Personalausweises und eine Vollmacht des anderen Elternteils mitgeführt werden). 
  • Eine Terminvergabe über die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung ist gegenwärtig nur für Impflinge ab 17 Jahren möglich. Die 12- bis 16-Jährigen können in Begleitung eines Elternteils ohne Termin von montags bis samstags von 8 bis 18 Uhr ins Impfzentrum kommen.
  • Noch bis 22 Uhr findet am heutigen Freitag (23. Juli) eine Impfaktion auf dem Zülpicher Platz statt. Am morgigen Samstag, 24. Juli 2021, hält der Impfbus von 9 bis 13 Uhr in Heimersdorf und von 14 bis 22 Uhr am Aachener Weiher, wo sich Impfwillige ab 16 Jahren impfen lassen können.
  • In Köln wurden mit Stand Freitag (23. Juli) bislang 12.559 Fälle der Alpha-Variante, 379 Fälle der Beta-Variante, 392 Fälle der Delta-Variante, 75 Fälle einer Mutation der Beta-Variante und 16 Fälle der Gamma-Variante nachgewiesen.
  • Kurz vor der 35er-Marke liegt inzwischen der Inzidenzwert mit genau 29,6. Das bedeutet innerhalb einer Woche einen Anstieg von genau 10. Ab 35 greifen wieder verschärfte Corona-Regeln
  • Seit Ausbruch der Pandemie sind in Köln 54.174 Menschen erkrankt. Das sind immerhin 188 mehr als am Vortag.
  • Am heutigen Tag ist kein weiterer Todesfall für Köln gemeldet worden.

Update vom 22. Juli: Inzidenz steigt weiter an, eine tote Person mehr

  • Laut NRW-Landeszentrum Gesundheit ist der Inzidenzwert für Köln am Donnerstag (22. Juli) auf 24,6 angestiegen. Das ist ein Plus von 1,3 im Vergleich zum Vortag. 
  • Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist eine weitere Person gestorben. Damit sind es bis heute insgesamt 729. 
  • Die Zahl der gemeldeten Corona-Fälle in Köln ist mit 55 auf insgesamt 54.086 angestiegen.
  • Am Donnerstag (22. Juli) kommt ein Impfbus nach Dünnwald. Von 12 Uhr bis 18 Uhr soll er am Bäckerplatz an der Aeltgen-Dünnwald-Straße bereitstehen. Impfberechtigt sind alle ab 16 Jahren.

Update vom 21. Juli: Inzidenzwert fällt minimal, keine neuen Toten

  • Relativer Stillstand bei der Corona-Lage in Köln: Am Mittwoch wird der Inzidenzwert der Stadt vom Landeszentrum Gesundheit (LZG NRW) mit 23,3 angegeben, ein Minus von 1,1 gegenüber dem Vortag.
  • 28 neue Fälle wurden in der Stadt insgesamt gemeldet, 54.031 Menschen in Köln waren oder sind nun nachweislich mit Corona infiziert.
  • Am 31. Juli und 1. August finden weitere Sonderimpfaktionen in der Zentralmoschee in Ehrenfeld statt. Personen, die sich bei der ersten Aktion im Mai mit Astrazeneca haben impfen lassen, erhalten in diesem Rahmen ihre Zweitimpfung mit Biontech – auf Wunsch ist aber auch eine erneute Impfung mit Astrazeneca möglich.
  • Zudem können sich bisher ungeimpfte Personen bei der Aktion gegen das Coronavirus erstimpfen lassen. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Für die Zweitimpfung erhalten die Impflinge dann hingegen direkt vor Ort einen Termin im Impfzentrum.
  • Zudem haben erstmals auch Kinder ab zwölf Jahren die Chance, bei einer solchen Aktion eine Impfung mit Biontech zu erhalten. Sie müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten erscheinen. Vor Ort haben Eltern die Möglichkeit, sich von einem Arzt oder einer Ärztin beraten zu lassen.

Update vom 20. Juli: Gesamtzahl der Toten steigt auf 728

  • Der schlechte Trend hält an - auch wenn der Inzidenzwert nur leicht angestiegen ist: von 24,2 am Vortag auf 24,4 am Dienstag.
  • Seit Ausbruch der Corona-Pandemie sind in Köln 54.003 Menschen erkrankt. Doch es gibt einen neuen Todesfall. Insgesamt sind in Köln jetzt 728 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung gestorben.

Update vom 19. Juli: Inzidenzwert kurz vor Marke von 25

  • Kommen bald wieder härtere Maßnahmen auf uns zu? Der Inzidenzwert in Köln ist am Montag erneut gestiegen, allerdings nur leicht, um 0,7 Punkte auf 24,2. Wenn auch auf niedrigem Niveau, hat sich der Wert innerhalb der vergangenen Wochen wieder verdreifacht. 
  • Die gute Nachricht: Erneut sind keine Todesfälle bekannt geworden, die Zahl bleibt bei 727 stehen. Die Zahl der Gesamtfälle stieg um 21 auf 53.978.

Update vom 18. Juli: Inzidenzwert steigt deutlich

  • Während der Flut-Katastrophe ist das Thema Corona in den Hintergrund gerückt, doch auch in Köln macht der Inzidenzwert mittlerweile wieder Sorgen. Am Sonntag wird er vom Landeszentrum Gesundheit (LZG NRW) mit 23,5 angegeben, das ist eine deutliche Steigerung um 4,9 Punkte im Vergleich zum Vortag.
  • 84 neue Fälle wurden in den vergangenen 24 Stunden gemeldet, damit steigt die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie auf 53.957. Todesfälle gab es keine neuen, entsprechend bleibt die Zahl bei 727.

Update vom 17. Juli: Inzidenz in Köln bei 18,7

  • Der Inzidenzwert in Köln liegt am Samstagmorgen bei 18,7, das meldete das LZG NRW. Damit sinkt der Wert um 0,1 im Vergleich zum Vortag. 34 Menschen haben sich neu infiziert, die Gesamtzahl der bislang in Köln gemeldeten Covid-19-Fälle bei insgesamt 53.873. Weitere Todesfälle hat es nicht gegeben. 

Update vom 16. Juli: Inzidenz sinkt, Schlange bei Impfaktion am Dom

  • Nach Tagen des Anstiegs gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer: Der Inzidenzwert ist gesunken. Wenn auch nur leicht. Das LZG NRW meldet einen Inzidenzwert von 18,8 – das ist ein Minus von 0,8. 
  • Mit 15 neuen Infizierten liegt die Gesamtzahl der bislang in Köln gemeldeten Covid-19-Fälle bei insgesamt 53.839. Weitere Todesfälle sind nicht zu beklagen. Die Zahl liegt weiterhin bei 727. 
  • Bei der Impfaktion der Stadt Köln am Dom hat sich bereits frühzeitig eine Schlange gebildet. Seit 12 Uhr kann sich jeder Kölner und jede Kölnerinnen über 16 Jahren dort ohne Termin impfen lassen. Die Aktion läuft noch bis Sonntag. Die Zeiten: Am Freitag und Samstag von 12 Uhr bis 22 Uhr, am Sonntag von 12 Uhr bis 18 Uhr.
  • Verimpft werden die Impfstoffe von von Biontech/Pfizer, Astrazeneca und Johnson & Johnson. Bei letzterem ist nur eine einmalige Impfung notwendig. Bei Personen, die Biontech/Pfizer oder Astrazeneca bekommen, wird sofort ein Zweittermin im Kölner Impfzentrum vereinbart.

Update vom 15. Juli: Inzidenz jetzt schon knapp vor Marke von 20

  • Der Pfeil zeigt weiter nach oben: Das Landeszentrum Gesundheit (LZG NRW) weist für Köln am Donnerstag einen Inzidenzwert von 19,6 aus. Das ist im Vergleich zum Vortag eine Steigerung um 1,5 Punkte.
  • Gleichzeitig wurden 46 neue Fälle gemeldet, damit steigt die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie auf 53.824 Fälle in Köln. Ein neuer Todesfall wurde bekannt, diese Zahl ist nun auf 727 gestiegen.