Autokino-Konzert Peter Brings: „Wir haben den Ton der Zeit getroffen“

bringsexpress

Peter Brings mit der aktuellen EXPRESS-Schlagzeile

Köln – Ein Publikum Open-air vor Menschen in 250 Fahrzeugen. Lichthupen als Applaus. Das erste Autokino-Konzert von Brings in Porz sorgte bei allen Beteiligten für Gänsehaut-Stimmung.

Brings´ Autokinokonzert vom Freitag   – hier lesen Sie mehr

„Ich hatte noch nie so oft bei einem Auftritt Pipi in den Augen“, sagt Christian Blüm am Tag danach, als EXPRESS ihn erreicht. Der Schlagzeuger: „Es ist momentan für uns alle wegen Corona eine grausame Zeit. Aber für mich hat dieser Abend in Porz gezeigt: Köln kann Krise! Wie diszipliniert sich die Leute verhalten haben und wie positiv und dankbar sie waren, das hat mich echt umgehauen. Es war der emotionalste Auftritt den ich je erlebt habe.“

Gitarrist Alfter: „Mega Highlight für mich“

Alles zum Thema Peter Brings
  • Mai-Nacht in der Arena Brings wie im Rausch: Gänsehaut-Momente bis nach Mitternacht
  • EXPRESS Düsseldorf feiert Karnevals-Programm zum 55. Geburtstag am 5. Mai – jetzt letzte Tickets sichern
  • Karneval 2022 Von wegen Ukraine! Der wahre Grund für den abgebrochenen Brings-Auftritt in Köln
  • Kölner Sänger im Sport-1-Studio Peter Brings: Darts-Beichte als er über Florian Hempels steile Karriere spricht
  • „Wir schreiben auf Insta“ Brings: Köln-Doping für Darts-Star Florian Hempel
  • „Poppespill“ mit Brings Diese Weihnachts-Nummer trifft voll ins kölsche Hätz
  • Gastro-Schock Nach 22 Jahren: Kölns  „Kleine Hofburg“ macht Rosenmontag dicht
  • „Alles tutti" Brings-Konzert am Kölner Dom? So hat man sie noch nie gehört
  • Erkannt? Brings stellen für wichtige Köln-Botschaft weltberühmtes Foto nach
  • 11.11. in Köln „Richtig Halligalli“ auf Zülpicher Straße – erste Zwischenbilanz von Stadt und Polizei

Nicht anders erging es Kollege Harry Alfter. Der Kult-Gitarrist griff noch auf der Bühne zum Smartphone und fing den besonderen Moment des Hupkonzerts in einem Video ein, das er prompt in den sozialen Netzwerken veröffentlichte. „Mega Highlight für mich“, schrieb er dazu.

Am Samstagmorgen sagte er noch völlig geflashed: „Das war großes Kino, buchstäblich. Für mich war es total unrealistisch, vor Autos zu spielen, bei denen nach jeder Emotion, die du aussendest, die Hupen angehen.“

Harry weiter: „Es gibt diesen Film Cars, so in etwa kam das rüber. Ich hatte zweimal richtig fette Gänsehaut, der Pitter war ja sogar am Heulen am Schluss. Es ist einfach total bewegend in der jetzigen Gesamtsituation.“

Und was sagt der Frontmann?

Peter Brings: Tränen bei Heimjon

„Ganz ehrlich: Die EXPRESS-Schlagzeile („Das war großes Kino“ heißt es am Samstag auf der Seite 1, Anm. d. Redaktion) trifft den Nagel auf den Kopf. Wir wollten Köln das Gefühl zurückgeben“, so Peter Brings, „am Anfang war es natürlich komisch, aber als ich dann sagte: Leute macht mal die Hupe an, damit ich weiß, dass Ihr da seid, da wusste ich: die Karre läuft von selbst. Wir bekommen fast ein weltweites Echo auf gestern Abend. Wir haben den Ton der Zeit getroffen.“

In der Tat war der Sänger am Ende total gerührt: „Ja, am Ende bei Heimjon, da musste ich ein paar Tränen verdrücken.“

Heute Abend gibt es die Fortsetzung in Porz. Dann geht es für Brings weiter zu den Autokino-Konzerten nach Düsseldorf. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.