Acht Festnahmen NRW-Polizei lässt Drogenring hochgehen – Waffen und Bargeld gefunden

Boostern und mehr In diesen Kölner Veedeln: Corona-Pieks ohne Termin – so läuft es ab

Köln: Die Stadt Köln beginnt mit den außerplanmäßigen Impfungen in sozialen Brennpunkten.

Die Impfaktionen in Köln-Chorweiler haben bereits im letzten Jahr für großes Interesse gesorgt. Auf dem Foto ist eine lange Schlange im Mai 2021 zu sehen. 

In den nächsten Tagen und Wochen stehen mehrere unbürokratische Impfaktionen in Köln-Chorweiler und in Ehrenfeld an. Hier finden Sie alle Informationen dazu, wie und wo Sie auch ohne Termin eine Impfung bekommen.

Die Corona-Pandemie hat Köln leider noch immer fest im Griff. Das Gebot der Stunde ist es, den Menschen, die sich jetzt impfen lassen wollen, schnell und unbürokratisch Impfmöglichkeiten anzubieten. Besonders die Impfaktionen im Stadtteil Chorweiler haben auch über die Grenzen der Domstadt hinaus bereits im Mai 2021 für viele positive Reaktionen gesorgt.

Nun sollen die Impfungen hier fortgesetzt werden. Auch in Ehrenfeld sollen nun jeden Freitag unbürokratische Impftermine angeboten werden – auch im Müngersdorfer Rheinenergiestadion. 

Köln-Chorweiler: „dieKümmerei“ bietet unbürokratische Impfungen an

In Chorweiler beraten die Mitarbeitenden der „Kümmerei“ Impf-Interessierte ohne vorherige Anmeldung in mehreren Sprachen. Möglich ist die Corona-Impfung jeweils in der Zeit von 11 bis 17 Uhr in den Räumen der „Kümmerei“, Osloer Straße 8-34.

Alles zum Thema Corona
  • Image-Wandel auf Mallorca? Ballermann-Gastronom: „Wir leben hier vom Sauftourismus“
  • Masken, Corona-Tests NRW-Schulstart nach den Sommerferien: Das müssen Eltern und Kinder wissen
  • Corona Österreich hebt Quarantäne-Pflicht auf – auch in Deutschland gibt es eine klare Tendenz
  • Flughafen Köln/Bonn Lufthansa-Warnstreik ab Mittwoch: Zusätzliches Chaos erwartet
  • Corona-Selbsttest Bei diesen Onlineshops erhältlich – so viel zahlen Sie für die Schnelltests
  • Galeria, P&C und Co. Kaufhaus-Riesen klagen gegen Corona-Regeln des 1. Lockdowns in NRW
  • Drei beliebte Ziele besonders betroffen Flüge ins Ausland sind jetzt deutlich teurer als vor Corona 
  • „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers ist krank – „tut mir wahnsinnig leid“
  • Krankenkasse legt Zahlen offen Krankentage von Long-Covid-Betroffenen pro Jahr schockieren
  • Christian Drosten Verstörende Szenen auf Zeltplatz – Virologe platzt der Kragen

Bereits vom 18. bis 23. Dezember 2021 haben Mitarbeitende der „Kümmerei“ und der AOK-Krankenkasse die bundesweite Impfkampagne mit einer Aktion in Chorweiler unterstützt. Die Impfungen vor Weihnachten wurden insbesondere von Kölnerinnen und Kölnern aus dem Norden der Stadt angenommen.

Köln-Chorweiler: Impfaktion soll viele Ungeimpfte erreichen

In Köln-Chorweiler sollen Corona-Impfungen erneut ohne viel Bürokratie und lange Wartezeiten stattfinden. Das Impfangebot am 5. und 6. Januar 2022 richtet sich an alle, die noch keine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung (Booster) gegen Corona erhalten haben.

„Gerade bezogen auf die Omikron-Variante ist es wichtig, kurzfristig und flächendeckend barrierefreie Angebote zu schaffen, mit denen wir möglichst viele Menschen erreichen wollen, die sich bislang noch nicht für eine Impfung entschieden haben“, sagt Matthias Mohrmann, Vorstandsmitglied der AOK Rheinland. Ärztinnen und Ärzte aus Chorweiler führen die Impfungen durch.

Köln: Mobiles Impfangebot im Rheinenergiestadion

Auch der 1. FC Köln und die Kölner Sportstätten GmbH bieten an zwei Terminen in der Westtribüne des Rheinenergiestadion mobile Impfaktionen an. Hier sind Erst, Zweit - und Boosterimpfungen möglich und eine Voranmeldung ist nicht nötig. 

Hier sind die Termine:

  • Donnerstag, 6. Januar 2022, 12 Uhr bis 18 Uhr
  • Donnerstag, 20. Januar 2022, 12 Uhr bis 18 Uhr

Köln-Ehrenfeld: Immer freitags – Impfangebot mit Biontech geht weiter

Auch in Ehrenfeld gibt es ab dem 7. Januar 2022 jeden Freitag ein neues Impfangebot. Das Bürgerzentrum im Herzen Ehrenfelds hat sich entschieden vorerst immer freitags von 14 bis 18 Uhr gegen Corona zu impfen.

Das Angebot richtet sich an alle Jugendlichen und Erwachsenen egal ob aus Ehrenfeld, Köln oder gar Düsseldorf. „Durch unsere erhöhten Kapazitäten mit Impfärzten benötigt es keine Voranmeldung und auch längere Wartezeiten können ausgeschlossen werden. Gerne steht nach der Impfung unser Café Fridolin für eine kulinarische Stärkung bereit“, so ein Sprecher in einer Mitteilung gegenüber EXPRESS.de. Der Eingang zur Impfung befindet sich in der Venloer Straße 429 in 50825 Köln.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.