Nach Party in Köln Frau (19) will nach Hause, vier Männer machen Heimweg zur Hölle

SBahn_Symbol1

Aus Köln sollte es für die Frau zurück nach Bergisch Gladbach gehen. (Symbolbild)

Bergisch Gladbach – Was für ein Albtraum für eine 19-jährige Frau am vergangenen Sonntag in Bergisch Gladbach! Eigentlich wollte die junge Frau nach einer Party in Köln nur mit der S-Bahn nach Hause fahren, doch der Heimweg wurde zum Schlimmsten, was sie bisher hat durchmachen müssen.

Bergisch Gladbach: Vier Männer belästigen 19-Jährige in S-Bahn sexuell

Die Frau, selbst aus Bergisch Gladbach, wurde in der S11 in den frühen Morgenstunden massiv belästigt. Gegen 5.50 Uhr setzten sich vier Männer im Zug neben sie und versuchten, mit ihr ins Gespräch zu kommen. Ohne Erfolg.

Die 19-Jährige zeigte kein Interesse, ignorierte die Versuche der Männer und machte unmissverständlich klar, dass sie in Ruhe gelassen werden möchte. Doch Erfolg hatte sie bei den aufdringlichen Männern damit keinen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Streit zwischen Großfamilien Mit Möbeln, Messern und Geschirr: Massenschlägerei in Essen
  • Köln-Weidenpesch Feiger Angriff auf 91-Jährige, Polizei bittet um Hilfe
  • Mallorca Polizeichef warnt vor Koffer-Klau und Diebstahl am Strand – so schützen Sie sich
  • Klaus (50) wurde zum Opfer Neue Details: Obdachloser brutal abgefüllt, Fall wird immer tragischer
  • Schlimmer Unfall in NRW Mann (†57) tot: Kleiner Fehler kostet ihn das Leben
  • Frust am Hbf Stillstand wegen Sinnlos-Aktion: Frau (18) sorgt für 25 Stunden Verspätung in Köln
  • Kölner Hauptbahnhof Jugendlicher will Donuts stehlen und rastet aus, als er erwischt wird  
  • Kölner Hbf Mann bepöbelt Reisende und kommt dann zur Einsicht, als es ernst wird
  • 110 nach Störung wieder erreichbar Mehrere NRW-Städte waren betroffen – Grund ist noch unklar
  • Brutaler Angriff in Köln Opfer in Klinik geprügelt – Alter der Täter schockiert

Bergisch Gladbach: Männer fassen Frauen in der S11 sogar an

Ganz im Gegenteil: Einer der Männer wurde sogar übergriffig, fasste die junge Frau am Bein und im Gesicht an und streichelte sie. Weil sie sich belästigt fühlte, wechselte sie ihren Sitzplatz, doch die Gruppe ließ nicht locker und folgte ihr.

Nun schlug die Angst endgültig zu: Eigentlich hätte die 19-Jährige den Zug bereits in Duckterath verlassen müssen, fuhr aber weiter, da sie sich an der späteren, aber deutlich belebteren Haltestelle Bergisch Gladbach sicherer fühlte.

Nach Party in Köln: Frau aus Bergisch Gladbach steigt an anderer Haltestelle aus

Dort stieg sie aus, wurde aber von den vier Männern weiterhin verfolgt und auch belästigt. Dabei fassten ihr die Männer sogar an den Po. Als die 19-Jährige nach Hilfe schrie, verscheuchten Passanten schließlich die Gruppe. Die Polizei wurde gerufen.

Als die Beamten zur Haltestelle kamen, trafen sie die Verdächtigen zum Teil sogar noch dort an. Bei der Befragung zum Fall stritten sie jedoch sämtliche Vorwürfe ab. Die Polizei sucht deshalb jetzt nach Zeugen, die zum Fall Auskünfte geben können.

Bergisch Gladbach: Polizei sucht Zeugen nach sexueller Belästigung

Wer saß am Sonntag zwischen 5.47 Uhr und 6.15 Uhr in der S11 von Köln nach Bergisch Gladbach und hat von dem Geschehen etwas mitbekommen?

Laut Beschreibung der Polizei trug einer der Männer zum Zeitpunkt der Tat eine graue Jogginghose und einen Regenschirm bei sich. Hinweise können telefonisch unter der Nummer 02202-205-0 weitergegeben werden. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.