+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Heftiger Unfall! A3 gesperrt – zwei Personen lebensgefährlich verletzt

+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Heftiger Unfall! A3 gesperrt – zwei Personen lebensgefährlich verletzt

Sie hatte keine ChanceTumult an U-Bahnstation: Kölnerin (52) plötzlich angegriffen

Autos und Fahrräder sind auf einer Straße am Reichenspergerplatz in Köln unterwegs.

Am Reichenspergerplatz, hier ein Foto aus dem Oktober 2021, ist eine Frau ausgeraubt und verletzt worden.

Überfall auf eine 52-jährige Frau in Köln! Die Polizei sucht nun nach den beiden jungen Tätern.

von Thomas Werner (tw)

Wer an gefährliche Plätze in Köln denkt, hat oft die gleichen Stellen im Kopf: Ebertplatz, Wiener Platz, Neumarkt – hier kann es ungemütlich werden. An den Reichenspergerplatz denken wohl nur die wenigsten.

Dass es hier dennoch böse werden kann, je nachdem, auf wen man trifft, hat am Donnerstagmorgen (30. November 2023) eine 52-jährige Frau aus Köln leidvoll erfahren. Der Fall beschäftigt nun die Kölner Polizei.

Am Reichenspergerplatz wird Frau aus Köln plötzlich angegangen

Gesucht werden zwei Jugendliche, die die Frau vor einem Kiosk am Reichenspergerplatz zu Boden gestoßen und ihre Handtasche geraubt haben sollen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Laut Zeugenaussagen sollen die beiden Jugendlichen in einer Gruppe unterwegs gewesen sein, als einer von beiden die 52-Jährige gegen 5.30 Uhr zu Boden stieß. Danach entriss er ihr die Handtasche und rannte mit seinen Begleitern zur Haltestelle Reichenspergerplatz.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Kurz darauf wurde es noch brutaler: „Als die Frau die Gruppe verfolgte, schlug der mutmaßliche Räuber mit einem Schlüsselbund auf sie ein“, erklärt ein Sprecher der Polizei.

In der Zwischenebene der U-Bahnstation entwickelte sich eine Rangelei, nach der die Jugendlichen mit dem Portemonnaie und dem Tablet der Kölnerin flüchten konnten. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus, ihr wurde bei der Auseinandersetzung eine Platzwunde am Kopf zugefügt.

Nach den beiden Tätern wird nun gefahndet. Beide sollen zum Tatzeitpunkt dunkel gekleidet gewesen sein. Der erste Angreifer soll blonde Haare haben, der andere eine sportliche Statur. Er soll etwa 1,90 Meter groß sein.

Polizei sucht nach Zeuginnen und Zeugen nach Tat am Reichenspergerplatz

Wie die Polizei am Freitag (1. Dezember) mitteilt, hat das Kriminalkommissariat 14 die Ermittlungen übernommen und wertet derzeit Videoaufnahmen und Zeugenaussagen aus.

Darüber hinaus werden auch weitere Zeuginnen und Zeugen gesucht. Wer Hinweise zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort der Verdächtigen machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.