Party-Hotspot geräumt Aachener Weiher: Flaschenwürfe auf Kölner Polizisten

Kölner Polizisten leuchten mit Taschenlampen über die Wiese am Aachener Weiher

Die Polizei hat am späten Samstagabend, 14. August, den Aachener Weiher räumen müssen. Unser Symbolfoto wurde am 11. Juni 2021 am Aachener Weiher aufgenommen, als die Polizei eine illegale Party aufgelöst hatte. 

Die Kölner Polizei hat abermals den Aachener Weiher räumen müssen. Die Beamten waren zuvor von Unbekannten mit Flaschen beworfen worden.

Köln. Erneut ist am Wochenende die Lage am Aachener Weiher eskaliert. Die Polizei Köln musste mit Kräften der Bereitschaftspolizei die Parkanlagen rund um den See nach mehreren Flaschenwürfen auf die  Einsatzkräfte räumen.

Seit den Ausschreitungen und illegalen Partys im Juni zeigen Einsatzkräfte seit Wochen Präsenz am beliebten Feier-Hotspot der Stadt. Wie die Kölner Polizei am Sonntag, 15. August, mitteilte, wurde am Vorabend gegen 22.50 Uhr eine Präsenzstreife der Polizeiwache Sülz von Unbekannten mit Glasflaschen attackiert. Dabei wurde ein Streifenwagen beschädigt. Die Beamten blieben unverletzt.

Aachener Weiher Köln: Flaschenwürfe auf Kölner Polizisten 

Aufgrund der nach Polizeiangaben aggressiven Stimmung forderten Polizisten die feiernden und teilweise alkoholisierten Menschen auf, den Bereich des Hiroshima-Nagasaki Parks zu verlassen. Auch während der Räumung warfen Unbekannte laut Polizei aus dem Hinterhalt weitere Flaschen in Richtung der Beamten.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Abgetrennter Kopf in Bonn Irre Wende um Opfer (†44): Obduktion bringt Wahrheit ans Licht
  • NRW Mann schubst Partnerin gegen Auto – dann geht mutiger 13-Jähriger dazwischen
  • Bei Großrazzien Zahlreiche Verdächtige festgenommen: Problem häuft sich jetzt in NRW
  • Ist sie in Köln? Mädchen vermisst: Polizei sucht nach zwölfjähriger Laila
  • Spektakulärer Fund Über 11.000 Euro und viel Gold: Polizei mit Volltreffer auf NRW-Autobahn
  • Christian Drosten Verstörende Szenen auf Zeltplatz – Virologe platzt der Kragen
  • Fall aus Bonn schlug Wellen Opfer (17) in Parkhaus vergewaltigt: Polizei meldet Durchbruch
  • Drogen-Fund in Köln Mutmaßliche Dealer festgenommen – Polizei entdeckt aber noch mehr
  • Nach „Aktenzeichen XY“ Neue Hinweise: Was ist mit der jungen Scarlett (26) aus NRW passiert?
  • Vermisstenfall in NRW 13-Jähriger möglicherweise in Köln – Polizei bittet um Mithilfe

Die Einsatzkräfte drängten mehrere hundert Personen in Kleingruppen in Richtung Aachener Straße und Bachemer Straße zurück. Die Auswertung der Videoaufnahmen der Einsatzkräfte und der Zeugenaussagen hinsichtlich konkreter Tathandlungen und tatverdächtiger Personen dauert noch an, hieß es am Sonntag.

Bereits in den vergangenen Wochen hatte die Polizei nachts vermehrt Aggressionsdelikte rund um den Aachener Weiher registriert und war regelmäßig mit Einsatzkräften vor Ort. (jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.