Kreuz Köln-Gremberg Falschfahrer-Alarm! Autofahrer legt auf A4 Rückwärtsgang ein

StauA4_Symbol (2)

Ein Autofahrer fuhr im Kreuz Köln-Gremberg plötzlich rückwärts. Das Symbolfoto wurde 2016 auf der A4 in Köln aufgenommen.

Köln – Schock auf der A4. Dort kam Verkehrsteilnehmern am frühen Mittwochmorgen (10. Februar) ein Falschfahrer entgegen – aber rückwärts!

  • Falschfahrer im Autobahnkreuz Köln-Gremberg
  • Auto in Köln rückwärts unterwegs
  • Lkw-Fahrer kann im letzten Moment ausweichen

Die Polizei Köln sucht jetzt nach dem Unbekannten. Der Autofahrer soll im Autobahnkreuz Köln-Gremberg auf dem rechten Fahrstreifen rückwärts gefahren sein. Laut Zeugen konnte ein Lkw-Fahrer einen Zusammenstoß nur durch ein waghalsiges Ausweichmanöver verhindern. 

Alarm in Kölner Autobahnkreuz: Falschfahrer flüchtet über A559

Gegen 4.30 Uhr meldete ein in Richtung Olpe fahrender Autofahrer (45) das im Autobahnkreuz zurücksetzenden Fahrzeug. Ein Lkw-Fahrer, der vor dem 45-Jährigen unterwegs war, war plötzlich in die Bremsen gestiegen und auf den Überholstreifen ausgewichen, sonst hätte es geknallt. 

Laut Zeugen sei der Falschfahrer dann an der Anschlussstelle Deutz auf die A559 (östliche Zubringerstraße) gefahren und geflüchtet. 

Die Ermittler des Verkehrskommissariats 4 suchen den Falschfahrer und den Lkw-Fahrer sowie weitere durch die „Geisterfahrt“ gefährdete Verkehrsteilnehmer. Hinweise nehmen sie unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.