Schock-Fund Leiche aus der Rur in Düren geborgen – Hintergründe unklar

Todes-Schock Froomes Sportchef Nicolas Portal stirbt mit nur 40 Jahren

Nicolas Portal

Nicolas Portal musste seine Profikarriere 2010 wegen Herzproblemen beenden.

Andorra – Die Radszene trauert! Am Dienstagnachmittag ist Nicolas Portal, Sportlicher Leiter des Team Ineos im Alter von nur 40 Jahren verstorben.

Wie das Team des viermaligen Tour-de-France-Siegers Chris Froome bekannt gab, ist der Franzose Portal in seiner Wohnung in Andorra zusammengebrochen.

Die Tordesursache wurde in der offiziellen Meldung nicht benannt.

Alles zum Thema Sky
  • FC-Heimspiel gegen Wolfsburg Sky: Marcus Lindemann kommentiert trotz Gesichtslähmung
  • Abo-Preis verdoppelt Satte Erhöhung bei DAZN: Jetzt trifft's auch die Bestandskunden
  • Transfer-Ticker Offensiv-Star verlängert beim FC Bayern München bis 2024
  • „Ganze Saison unterirdisch“ Sky-Experte knöpft sich BVB-Coach Rose vor: „Ausrede an Ausrede“
  • „Die Leistungen sind zu schwach“ Vor Köln-Rückkehr: VW-Boss macht Wolfsburgs Schmadtke Feuer
  • Transfer-News Lukaku zurück zu Inter – Rekord-Abgang in Bochum: „Nie dagewesene Dimensionen“
  • Fortuna Düsseldorf Nach Arbeitssieg gegen Darmstadt – F95-Boss Allofs will Ex-Klub Schützenhilfe leisten
  • FC Schalke 04 Nach Lilien-Patzer in Düsseldorf – ballern sich die Knappen gegen St. Pauli zurück ins Oberhaus?
  • Bundesliga-Relegation Zwei Änderungen greifen erstmals – alle Infos im Überblick
  • Zoff bei Sky Hertha vergibt Rettung gegen Mainz – Boateng schießt gegen Matthäus: „Der weiß mal wieder alles“

„Mit großer Trauer verkünden wir den Tod unseres geliebten Teamkollegen. Wir sind alle tief berührt. RIP Nico – dein Geist wird immer mit uns unterwegs sein und du wirst immer in unseren Herzen bleiben“, heißt es in einem Statement von Ineos.

Nicolas Portal musste Karriere wegen Herzproblemen beenden

Einige Medien berichten, dass Portal an einem Herzinfarkt verstorben sein könnte. Ineos meint nur: „Wir bitten die Privatsphäre der Familie in dieser schwierigen Zeit zu respektieren.“

Portal, der selber von 2002 bis 2010 Profi war und für die Teams Ag2r, Caisse d'Epargne und Sky fuhr, musste seine Karriere 2010 aufgrund von Herzproblemen beenden.

Sein größter Erfolg war ein Etappensieg beim Criterium du Dauphine 2004. Die Tour de France beendete er von 2003 bis 2008 sechsmal im Mittelfeld (beste Platzierung war Platz 57).

Hier lesen Sie mehr: Böser Sturz bei der Bahnrad-WM

Nach seiner aktiven Karriere wurde Portal Sportlicher Leiter beim britischen Rennstall Sky, heute Ineos. Er war mit 34 Jahren im Jahr 2013 der jüngste Sportliche Leiter bei der Tour de France und sorgte für Furore, denn unter seiner Führung gewann er mit Chris Froome die Tour, es folgten Toursiege mit Froome, Geraint Thomas und Egan Bernal.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.