Nach 26 Jahren Überraschendes Ehe-Aus bei den Klitschkos – mitten im Krieg

NFL MVP Aaron Rodgers wird zum vierten Mal als bester Spieler der Saison ausgezeichnet

Football-Profi Aaron Rodgers.

NFL-Quarterback Aaron Rodgers (hier am 18. Oktober 2021) ist der wertvollster Spieler der Hauptrunde.

Nach 2020, 2014 und 2011 ist Packers-Quarterback Aaron Rodgers auch im Jahr 2021 zum MVP der NFL-Saison gewählt worden. Tom Brady landete trotz seines Karriereendes nur auf Platz zwei.

Star-Quarterback Aaron Rodgers (38) von den Green Bay Packers ist zum vierten Mal (2011, 2014, 2020 und 2021) zum wertvollsten Spieler der NFL ernannt worden. Zwei Tage vor dem Super Bowl erhielt der Footballprofi die prestigeträchtige Auszeichnung zum zweiten Mal nacheinander.

Der in der Vorwoche zurückgetretene Superstar Tom Brady (44), der die Trophäe bereits dreimal (2007, 2010 und 2017) gewinnen konnte, ging leer aus.

NFL-Star Aaron Rodgers jagt MVP-Rekord von Peyton Manning

Rodgers ist erst der zweite Spieler nach Football-Ikone und fünffachem MVP Peyton Manning (45), dem die Ehre viermal zuteil wurde. Er nahm die Auszeichnung bei der NFL Honors-Zeremonie im YouTube Theatre im SoFi Stadium in Los Angeles entgegen, wo am Sonntag (13. Februar 2022) die Cincinnati Bengals im Super Bowl gegen die Los Angeles Rams antreten werden.

Alles zum Thema Youtube
  • Nach Trennung von Bibi Hat er sie betrogen? Julian Claßen spricht Klartext zu Fremdgeh-Gerüchten
  • „Coupleontour“ Jetzt ist es raus: Ina und Vanessa verraten den Namen ihrer Tochter
  • „Zum Nachahmen animiert“ Wegen Wander-Video: Kölner YouTuber soll Mega-Strafe zahlen
  • „7 vs. wild“ geht in die nächste Runde Kölner Influencerin nimmt teil – und sie hat gute Chancen
  • Skandal-Stream YouTuber (23) sorgt mit Livestream für Eklat – „1500 Euro? Die piss ich, du Geringverdiener“
  • „Ab und zu ein Porno dazwischen“ Ministerpräsident Kretschmann verrät private KI-Probleme auf Youtube
  • Bibi und Julian YouTuber-Paar getrennt: Jetzt äußert sich Dagi Bee zum plötzlichen Liebes-Aus
  • Liebes-Aus bei Bibi und Julian Ihre Trennung lässt jetzt eine ganze Generation verzweifeln
  • Durch Zufall viral Wie dieser Mann zum Internetphänomen wurde
  • Fynn Kliemann Stellungnahme nach Böhmermann-Vorwürfen, Preis wird ihm aberkannt

Rodgers waren in der regulären NFL-Saison bei nur vier Interceptions 37 Touchdowns mit 4115 Passing Yards gelungen. Dennoch war er mit seinem Team überraschend in den Play-offs gegen die San Francisco 49ers ausgeschieden. (sid)

Die weiteren Auszeichnung:

  • Defensive Player of the Year: T.J. Watt (Pittsburgh Steelers)
  • Offensive Player of the Year: Cooper Kupp (Los Angeles Rams)
  • Offensive Rookie of the Year: Ja'Marr Chase (Cincinnati Bengals)
  • Defensive Rookie of the Year: Micah Parsons (Dallas Cowboys)
  • Comeback of the Year: Joe Burrow (Cincinnati Bengals)
  • Coach of the Year: Mike Vrabel (Tennessee Titans)
  • Moment of the Year: Justin Tucker (Baltimore Ravens)
  • Walter Payton Man of the Year Award: Andrew Whitworth (Los Angeles Rams)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.