Rückruf! Hersteller warnt dringend vor Verzehr von Eis-Sticks

Impfpass gefälscht, Halbnackt-Abgang Brady-Kumpel und NFL-Skandal-Profi Brown erhebt schwere Vorwürfe

Antonio Brown verlässt halbnackt das Feld und hält sich die Hand vor sein Gesicht.

Antonio Brown sorgte am 2. Januar 2021 erneut für einen Eklat, nachdem er mitten im Spiel aus dem Stadion flüchtete.

Antonio Brown ist mal wieder um einen Skandal reicher! Nachdem er die NFL-Partie der Buccaneers bei den Jets mitten im Spiel verlassen hatte, erhob er nun schwere Vorwürfe gegen seinen Ex-Coach.

Antonio Brown (33) ist einer der Skandal-Profis in der NFL. Der Wide Receiver fiel im vergangenen Jahr aufgrund eines mutmaßlich gefälschten Impfpasses auf, nun sorgte er mit einem Halbnackt-Abgang mitten im Spiel für seine Entlassung bei den Tampa Bay Buccaneers.

Der 33-Jährige wurde am Sonntag (2. Januar 2022) von den Buccaneers auf die Bank gesetzt, sollte dann im dritten Quarter aber zum Einsatz kommen. Doch Brown hatte scheinbar keine Lust.

Antonio Brown flieht mitten im Spiel aus dem Stadion

Antonio Brown zerrte sich das Trikot und seine Schutzausrüstung vom Leib, schmiss alles Richtung Publikum und lief über das Spielfeld in Richtung Katakomben. In der Endzone winkte er noch dem Publikum der New York Jets, versuchte sie wohl noch anzuheizen.

Tampa Bay, angeführt von Superstar Tom Brady (44), gewann die NFL-Partie nach dem Abgang mit viel Mühe mit 28:24. Coach Bruce Arians hatte anschließend mitgeteilt, dass Brown „kein Buc mehr“ sei und gefolgert: „Das ist das Ende der Geschichte.“

Antonio Brown erhebt Vorwürfe gegen Ex-Coach Bruce Arians

Nun meldete sich Brown zu Wort und versuchte zu erklären, warum er sich zu dieser Aktion gezwungen fühlte – und erhob schwere Vorwürfe gegen Arians.

Dieser hätte ihn am Sonntag zwingen wollen, aufs Feld zu gehen, obwohl Brown an einer Knöchelverletzung leide, wegen der er in Kürze operiert werde, schrieb der 33-Jährige in einem Statement.

Antonio Brown: „Das wurde von jemandem provoziert“

„Ich habe ihm gesagt, dass ich wegen meiner Schmerzen nicht mehr spielen kann. Darauf hat er keine medizinische Hilfe geholt, sondern mich angeschrien, dass meine Zeit bei den Bucs zu Ende sei“, behauptete Brown, der einräumte, dass er sich falsch verhalten hatte: „Aber: Das wurde provoziert von jemandem, der mir vorschreiben wollte, dass ich keine Schmerzen empfinden darf.“

Dass Brown verletzt ist, konnte man bei seinem springenden und tänzelnden Abgang am Sonntag nicht wirklich erkennen, auch Arians beteuerte, nichts von Browns angeblicher Verletzung gewusst zu haben.

Antonio Brown fiel bereits aufgrund eines wohl gefälschten Impfpasses auf

Brown dagegen verwies in seinem Statement darauf, dass bei einer MRT-Untersuchung freie Gelenkkörper im Sprunggelenk, ein abgerissenes Band und ein Knorpelschaden diagnostiziert worden seien.

Brown war in seiner Karriere mehrfach negativ aufgefallen. Zuletzt war er von der Liga für drei Spiele gesperrt worden, mutmaßlich wegen der Vorlage eines gefälschten Impfausweises. In seiner Karriere spielte er bereits für die Pittsburgh Steelers, Oakland Raiders (heute Las Vegas Raiders) und die New England Patriots. (tsc/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.