+++ EILMELDUNG +++ Mehrere Verletzte Kölner Bäckerei in die Luft geflogen – Polizei und Feuerwehr vor Ort

+++ EILMELDUNG +++ Mehrere Verletzte Kölner Bäckerei in die Luft geflogen – Polizei und Feuerwehr vor Ort

Ausraster im RuhestandVöllig irre: Box-Weltmeister Tyson Fury geht besoffen auf Taxi los

Box-Weltmeister Tyson Fury freut sich über seinen Sieg gegen Dillian Whyte.

Tyson Fury hat im Urlaub sichtlich betrunken ein Taxi attackiert. Auf dem Foto vom 23. April 2022 freut sich der Box-Weltmeister über seinen Sieg gegen Dillian Whyte.

Box-Weltmeister Tyson Fury wurde im Urlaub sichtlich betrunken von einem Taxi abgewiesen. Daraufhin rastete das Schwergewicht aus.

von Gianluca Reucher (gr)

Eigentlich wollte sich Tyson Fury (33) im französischen Cannes einfach nur nach allen Regeln der Kunst entspannen – hatte der Box-Weltmeister doch erst im vergangenen Monat, am 23. April 2022, seinen womöglich allerletzten Fight überhaupt bestritten. Nun packte den Schwergewichtler die Kampfeslust aber auch im Urlaub.

Nachdem ein sichtlich betrunkener Tyson Fury über die Straße torkelte und daraufhin von einem Taxi abgewiesen wurde, drehte der Boxer durch. Wütend ging der 2,06-Meter-Koloss auf das Fahrzeug los, musste von seiner Begleitung zurückgehalten werden. Ein Video der Szene verbreitete sich schnell in den sozialen Netzwerken, hier sehen Sie den Ausraster im Video:

Im Urlaub: Betrunkener Tyson Fury rastet aus, Taxi muss flüchten

Das Video zeigt, wie Tyson Fury in Begleitung eines Kumpels und seines Vaters John schwer angeschlagen vom Alkohol in einer Straße auf ein Taxi zuschwankt. Als er die Hintertür öffnen möchte, weigert sich der Fahrer aufzumachen und erklärt dem Fury-Tross, den alkoholisierten 2,06-Meter-Hünen nicht einsteigen lassen zu wollen.

Alles zum Thema Boxen

Die Situation eskaliert schnell: Der erprobte Fighter versucht, das Taxi am Wegfahren zu hindern und geht auf den weißen Renault los. Nach einem Tritt gegen die Stoßstange kann seine Begleitung den wild gewordenen Fury mit viel Mühe einfangen – und der Fahrer erfolgreich flüchten.

Im vergangenen Monat hatte Tyson Fury im Kampf um den Weltmeistertitel im Schwergewicht Dillian Whyte (34) besiegen können, kündigte bereits im Vorfeld an, dass das der letzte Kampf seiner überaus erfolgreichen Karriere sein sollte. Ungewöhnlich: Die WBC führt den ungeschlagenen Engländer weiterhin als Weltmeister auf, hofft wohl nach wie vor auf einen Rücktritt vom Rücktritt.

Anfang der Woche postete Tyson Fury ein Instagram-Video mit seiner Ehefrau von einer Luxusjacht und der Nachricht: „Ich genieße wirklich das Leben, Leute!“ Ob der Boxer wirklich nicht mehr in den Ring steigen wird, bleibt unklar, doch die Taxi-Attacke zeigt eindeutig: Seine Angriffslust hat der Weltmeister noch nicht verloren! (gr)