Vettel bleibt bei Aston Martin Formel-1-Pilot unterschreibt neuen Vertag – und hofft auf neue Chance

Sebastian Vettel im Rennanzug von Aston Martin, aber ohne Helm.

Sebastian Vettel am 12. September 2021 in Monza.

Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel unterschreibt bei Aston Martin einen neuen Vertag und fährt damit auch in der nächsten Saison für die Briten.

Köln. Formel-1-Ass Sebastian Vettel (34) bleibt seinem Team erhalten. Er sitzt auch in der nächsten Saison im Cockpit von Aston Martin. Der britische Rennstall bestätigte am Donnerstag (16. September 2021) die Weiterbeschäftigung des viermaligen Weltmeisters sowie seines kanadischen Teamkollegen Lance Stroll (22).

Formel 1: Sebastian Vettel verlängert bei Aston Martin

„Ich glaube an die Stärke unseres neuen, wachsenden Teams“, sagte der Hesse über seinen neuen Vertrag. Vettel sehe zudem durch die umfassende Regelreform zur kommenden Saison eine Chance, wieder näher an die Spitze des Feldes heranzurücken.

Alles zum Thema Sebastian Vettel
  • Sebastian Vettel Schock nach Spanien-GP: F1-Pilot skrupellos überfallen – er ist nicht das einzige Opfer
  • Formel 1 in Spanien Vettel enttäuscht, Mick feiert Top-Ten-Premiere – Leclerc schnappt sich die Pole
  • Spionage-Verdacht Red Bull erhebt schwere Vorwürfe gegen Vettels Aston Martin
  • Formel 1 Hört Sebastian Vettel auf? Ralf Schumacher legt sich fest
  • Sebastian Vettel Klare Reaktion auf „Heuchler“-Vorwurf – Kritik an Spitzenpolitiker
  • Seit 26 Rennen punktlos Kritik nach Vettel-Crash: Ist Mick Schumacher mit der Formel 1 überfordert?
  • Formel 1 Verstappen donnert in Miami zum Sieg – Mick Schumacher und Vettel schießen sich ab
  • Formel 1 in Miami Max Verstappen: Erst heiße Küsse, dann heißes Qualifying – Ferrari besser
  • „Völlig unnötig“ Lewis Hamilton stinksauer über Formel-1-Vorgehen – Vettel mit Schlüpfer-Protest
  • Miami-Vice-Gefühl Vettel und Hamilton begeistert von neuer Strecke – wer säuft im Fake-Hafen ab?

Der Heppenheimer fährt seit diesem Jahr für Aston Martin und ist nach 14 WM-Läufen Zwölfter der Fahrer-Gesamtwertung.

Vettel hatte im Jahr 2010 als zweiter Deutscher nach Michael Schumacher (52) und bislang jüngster Pilot im Red Bull den WM-Titel geholt. In den drei Folgejahren sicherte er sich ebenfalls die Formel-1-Krone (2011 bis 2013). 2015 ging er dann für Ferrari an den Start, blieb mit den Italienern aber glücklos. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.