Formel 1 Sebastian Vettel mit Russen-Botschaft: Was hat dies zu bedeuten?

Sebastian Vettel, vom Team Aston Martin, kommt auf einem Fahrrad zum dritten freien Training. Er trägt ein weißes T-Shirt, auf dem die russischen Worte „Freunde“ und „Frieden“ stehen und zwei Hände beim Handschlag abgebildet sind.

Vor dem Großen Preis von Aserbaidschan kommt Ex-Formel1-Weltmeister Sebastian Vettel mit dem Fahrrad zum dritten Freien Training am 10. Juni 2022.

Der Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel setzte am Samstag (11. Juni 2022) erneut ein politisches Statement und trug dabei ein weißes T-Shirt mit einer Botschaft an die russische Bevölkerung.

Am Samstag (11. Juni 2022), beim Abschlusstraining in Baku, setzte der deutsche Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel (34) erneut ein politisches Zeichen bezüglich des Russland-Ukraine-Konflikts.

Der viermalige Weltmeister kam mit dem Fahrrad zum Fahrerlager und trug ein weißes T-Shirt, auf dem in Russisch die Worte „Freunde“ und „Frieden“ standen. Dazu waren zwei Hände beim Handschlag abgebildet. Ebenfalls trug der Hesse ein Schweißband in den blau-gelben Farben der Ukraine. Eine klare Friedensbotschaft von Vettel: Reicht euch die Hände, steht für Frieden ein, werdet Freunde, stoppt die Kriegstreiber um Wladimir Putin.

Formel 1: Sebastian Vettel setzt politisches Statement

Aserbaidschan ist eine ehemalige Sowjetrepublik. Bis 1991 war neben der aserbaidschanischen Sprache auch die russische Amtssprache. Russisch wird dort heute noch in der Schule gelehrt.

Alles zum Thema Sebastian Vettel

Schon in den vergangenen Wochen hatte sich Vettel mehrfach vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs in der Ukraine zu Wort gemeldet. 

Kurz nach Kriegsausbruch am 24. Februar trug er auch einen Rennhelm mit Ukraine-Flagge, zudem hatte er sich für einen Boykott des später abgesagten Russland Rennens eingesetzt. 

Mit Blick auf das russische Gas erklärte Sebastian Vettel bereits im Mai gegenüber der BBC: „Wir sollten nicht davon abhängig sein. Wir müssen in den nächsten Gang schalten und uns bereit machen für die Zukunft. Zudem müssen wir sicherstellen, dass wir auf einem Planeten leben, der morgen noch so angenehm ist wie heute.“

Sebastian Vettel setzt sich ebenfalls für den Klimawandel ein

Auch in Sachen Klimaschutz macht sich der 34-Jährige immer wieder stark. Vor dem Freien Training am Freitag (10. Juni) zeigt er sich ebenfalls in einem weißen Shirt, auf dem die Botschaft „Everyday is a Friday for the Future“ (Jeder Tag ist ein Freitag für die Zukunft) zu sehen war.

Sebastian Vettel trägt ein weißes T-Shirt mit der Aufschrift „Everyday is a Friday for the Future“.

Regenbogenfarben am Fahrrad und eine klare Botschat auf der Brust – Sebastian Vettel am Freitag vor dem Freien Training in Baku (10. Juni 2022).

Damit unterstützte Vettel die soziale Bewegung „Fridays for Future“, die vor allem aus Schülern und Studierenden besteht und sich für Klimaschutz-Maßnahmen einsetzt.

Der Aston-Martin-Pilot macht seit geraumer Zeit immer wieder auf ökologische und politische Themen aufmerksam. Vettel rollte zudem wie zuletzt schon mehrfach auf einem Rad mit Regenbogenfarben ins Fahrerlager, da er auch für die Rechte der Homosexuellen kämpft.

Am Sonntag (12. Juni/13 Uhr) sitzt Formel-1-Pilot wieder in seinem Auto und fährt in Aserbaidschan um weitere Punkte in der Fahrerwertung. Im Qualifying überzeugte der Deutsche mit einer soliden Leistung und startet das Rennen in Baku von Platz neun. (dpa,fr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.