Wieder Europa-Randale Lange Unterbrechung nach Fan-Ausschreitungen überschatten Union-Sieg

Formel 1 Mit drei Jahren Verzögerung: Ex-Weltmeister gibt Playboy-Model das Ja-Wort

Jenson Button auf einem Selfie mit seiner damals noch Verlobten Brittny Ward

Jenson Button am 19. Januar 2022 auf einem Instagram-Selfie mit Brittny Ward. Am Samstag (12. März 2022) gab sich das Paar in den USA das Ja-Wort.

Drei Jahre lang musste die Hochzeit von Jenson Button und Brittny Ward verschoben werden, jetzt war beim Ex-Formel-1-Fahrer und dem früheren Playboy-Model endlich soweit.

So langsam kam der frühere Formel-1-Weltmeister Jenson Button (42) zu aktiven Fahrerzeiten niemals ans Ziel: Mit satten drei Jahren Verzögerung hat der Brite am Samstag (12. März 2022) endlich seine langjährige Freundin Brittny Ward (31) geheiratet.

Nach der Verlobung in 2018 war die Eheschließung eigentlich für das Folgejahr geplant, doch die Vorbereitungen drehten eine Extrarunde nach der anderen. 2019 verschob das Paar wegen der Geburt von Sohn Hendrix (3) den anvisierten Termin, im Folgejahr hielten die Corona-Einschränkungen die Feierlichkeiten im Wartestand. 2021 sorgte mit Töchterchen Lenny (1) das erneute Elternglück für den finalen Aufschub. Ein Jahr später klappte es dann endlich.

Jenson Button heiratet Playboy Model Brittny Ward

„It’s wedding time“ schrieb Button bei Instagram unter ein Foto, das die malerische Kulisse der Hochzeit im kalifornischen Palm Springs zeigte. In ihren Storys teilten er und Brittny außerdem zahlreiche von Gästen festgehaltene Eindrücke wie den ersten Tanz als Ehepaar und das Anschneiden der Hochzeitstorte.

Alles zum Thema Playboy

Mit Ward hofft Button jetzt endlich auf die Liebe fürs Leben. In seiner aktiven Zeit war er zunächst mit Sängerin Louise Griffiths (43) zusammen, von 2006 bis 2008 folgte Model Florence Brudenell-Bruce (36).

Es folgte die Beziehung mit Model Jessica Michibata (37). Mit der Japanerin war Button insgesamt sechs Jahre zusammen, ein Jahr nach der Hochzeit trennte sich das Glamour-Paar im Jahr 2015 aber wieder. Mit Ward und den beiden gemeinsamen Kindern ist das Familienglück für Button inzwischen längst perfekt.

Brittny Ward wurde durch Playboy-Shootings bekannt

Brittny Ward hatte ihre Karriere als Model und Nummerngirl 2010 bei der UFC (Ultimate Fighting Championship) begonnen, erlangte aber vor allem durch Shootings im Playboy größere Bekanntheit. Später wurden immer mehr Magazine auf die US-Schönheit aufmerksam, der inzwischen knapp 300.000 Menschen bei Instagram folgen.

Die einst regelmäßigen freizügigen Aufnahmen sind dort aber schon längst den Familienfotos gewichen, die den Großteil ihrer neueren Beiträge ausmachen. In den kommenden Tagen und Wochen dürfen Fans sich jetzt auf diverse Eindrücke aus den Flitterwochen freuen.

Jenson Button, der 2009 im Brawn sensationell Weltmeister der Formel 1 geworden war, hatte seine Karriere als Stammfahrer 2016 beendet, war im Folgejahr aber noch einen Grand Prix im McLaren als Ersatzpilot gefahren. In seinen 306 Rennen fuhr der Brite insgesamt 50 Mal aufs Podium. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.