Irre Aktion Eisschnelllauf-Star Nuis bricht Geschwindigkeits-Weltrekord: „Nicht normal“

Eisschnelllauf-Star Kjeld Nuis in Aktion.

Eisschnelllauf-Olympiasieger Kjeld Nuis (hier am 12. März 2022) hat erneut mit einer waghalsigen Aktion einen Weltrekord gebrochen.

Eisschnelllauf-Olympiasieger Kjeld Nuis hat seinen eigenen Weltrekord gebrochen und dabei eine unfassbare Geschwindigkeit von 103 km/h auf dem Eis erreicht – wenn auch mit technischer Hilfe.

Was für eine waghalsigen Aktion! Der dreifache Eisschnelllauf-Olympiasieger Kjeld Nuis (32) aus den Niederlanden hat seinen eigenen Geschwindigkeits-Weltrekord in spektakulärer Weise verbessert.

Auf einem zugefrorenen See im norwegischen Savalen auf einer schnurgeraden Strecke durchbrach Nuis mit 103 km/h die 100 Kilometer-Schallmauer.

Eis-Flitzer Nuis benötigte Unterstützung von Rallye-Star Quintero

Nuis lief hinter einem Schutzschirm im Windschatten eines Rallye-Autos, das von Dakar-Shootingstar Seth Quintero (19) gefahren wurde. Ende März 2018 hatte der niederländische Eisschnelllauf-Star in Nordschweden als erster Mensch auf Schlittschuhkufen bereits eine Geschwindigkeit von 93 km/h erreicht.

Alles zum Thema Wintersport
  • Wintersport-Welt trauert Ex-Biathlet Igor Malinowski (†25) stirbt bei Helikopter-Absturz
  • Er hinterlässt zwei Kinder Ex-Ski-Star Manuel Pescollderungg nach schwerer Krankheit gestorben
  • „Fahrt zur Hölle“ Wegen Russland-Aussage: Ukrainischer Biathlet geht auf Fourcade-Brüder los
  • Nach dem Eis wird es heiß Eislauf-Queen Jutta Leerdam & Co.: Oranje-Stars brutzeln in der Karibik-Sonne
  • „Bin mit mir im Reinen“ Deutscher Skisprung-Star beendet überraschend seine Weltklasse-Karriere
  • „Wir sind schockiert“ Sport-Kommentatoren nach wüster Beleidigung am Mikro gefeuert
  • Schock-Diagnose Ex-Ski-Star Lindsey Vonn muss womöglich hohen Preis für ihre Medaillen zahlen
  • Live im TV Lesser-Sieg im Biathlon: Eurosport-Experte rastet aus und verwettet Haare – Ergebnis ist der Hit
  • Skiflug-Weltcup Schock-Moment in Oberstdorf bei Huber-Sturz – Freitag beendet seine Karriere
  • Irre Aktion Eisschnelllauf-Star Nuis bricht Geschwindigkeits-Weltrekord: „Nicht normal“

Auf Instagram veröffentlichte Nuis, der auch den Weltrekord über 1500 Meter hält, am Donnerstagabend (17. März 2022) ein Video der irren Aktion, die von Red Bull gesponsert wurde. Ob ein Schluck aus der Energy-Dose dem Niederländer am Ende wirklich „Flügel verliehen“ hat? Seine Fans reagierten jedenfalls ungläubig auf die absurd hohe Geschwindigkeit des Niederländers, gratulierten ihm aber überschwänglich.

Auch bekannte niederländische Promis kommentierten die waghalsige Aktion von Nuis, die nach knapp 13 Stunden bereits rund 70.000 Plays hat. So schrieb zum Beispiel Influencerin Marije Zuurveld: „Gänsehaut“, an das Fitness-Star Lienke de Jong noch anfügte: „Das ist nicht normal! Wow.“ (sid/job)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.