Kleiner Junge, große GesteSohn von Ex-Bayern-Star: Nur er kann weinenden Neymar trösten

Neymar streichelt Leo Perisic über den Kopf.

Leo Perišić tröstet Superstar Neymar nach dem Viertelfinal-Aus am 9. Dezember 2022.

Mindestens so groß wie die Erwartungen der Selecao waren, so groß ist auch die Enttäuschung nach dem Viertelfinal-Aus. Leo Perisic, der Sohn von Ex-Bayern-Star Ivan Perisic, konnte Superstar Neymar wenigstens ein bisschen Trost spenden. 

von Felix Stollenwerk (sto)

Es sollte seine WM werden! Der brasilianische Superstar Neymar (30) wollte mit seiner Nationalmannschaft in Katar endlich wieder einen WM-Titel nach Brasilien holen, doch resistente, hartnäckige Kroaten machten ihm im Viertelfinale am Freitag (9. Dezember 2022) einen Strich durch die Rechnung.

Trost erhielt Neymar nach der Partie von unerwarteter Seite. Leo (10), der Sohn von Kroatien-Torjäger Ivan Perisic (33), lief nach Abpfiff über das Feld zum Ballkünstler von Paris Saint-Germain und zauberte diesem ein Lächeln in sein tränenüberströmtes Gesicht.

WM-Favorit Brasilien schockiert nach Viertelfinal-Aus

Es war ein bitterer Abend für Brasilien und Neymar, dessen Ausgang wohl nur die wenigsten vorhergesagt hätten. Noch auf der Busfahrt ins Education-City-Stadion sang die Mannschaft vom Titel, nun wird das Finale der WM 2022 schon wieder ohne Brasilien steigen. Die Krönung des Legendenstatus in der Heimat bleibt für den 30-Jährigen weiter ein Traum.

Alles zum Thema Neymar

1
/
4

Dabei hatte der extrovertierte Superstar seine Nation in der Verlängerung noch in Führung geschossen und vom WM-Sieg träumen lassen. Doch die Kroaten glichen durch Bruno Petkovic (28) aus, bewiesen im Elfmeterschießen Nervenstärke und zogen ins Halbfinale ein.

Sohn von Ivan Perisic zaubert Neymar ein Lächeln ins Gesicht

Im Anschluss war und ist eine ganze Nation im Schockzustand. Allen voran: Neymar. Der 30-Jährige wirkte aufgelöst, enttäuscht, desillusioniert. In den Armen von Altstar Dani Alves (39) weinte der Hoffnungsträger der Selecao schier untröstlich.

Nur einer konnte ihm wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern: Leo Perisic. Der zehnjährige Sohn von Vater und Ex-Bayern-Profi Ivan Perisic, lief über den Platz und ließ sich nicht von dazwischen schreitenden brasilianischen Betreuern beirren. Sehen Sie hier die herzliche Szene von Leo Perisic und Neymar:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Twitter angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Er schüttelte Neymar die Hand, schien ihm tröstende Worte zu vermitteln und ging wieder. Wohl noch ohne zu bemerken, dass er dem Superstar ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hatte.

Fußball-Fans uneinig über eine der schönsten WM-Szenen

Auf Twitter bewunderten Fans die Aktion: „Fußball ist schöner mit solchen Momenten“ und lobten auch die sportliche Größe Neymars „So liebenswert, sowohl von ihm als auch von Neymar, der sich trotz seiner Traurigkeit die Zeit nahm, seine Geste wirklich zu würdigen und zu schätzen“.

Andere Fans zweifelten allerdings auch daran, dass Leo den Superstar wirklich trösten wollte: „Er wollte wahrscheinlich nur Neymar treffen. Ich bezweifle sehr, dass der Zehnjährige ihn trösten wollte.“

So oder so sorgten Leo und Neymar für einen der schönsten Momente dieser WM und ein Bild, das in Erinnerung bleiben wird: Das Lächeln im tränenüberströmten Gesicht des (noch) unvollendeten brasilianischen Superstars.