Beim Twitch-Livestream Böser Scherz jagt Neymar Schreck seines Lebens ein

Neuer Inhalt

Neymar, hier im Spiel gegen Istanbul Basaksehir am 28. Oktober 2020, hat ganz offensichtlich große Angst vor Geistern und Monstern.

Paris – Dass der brasilianische Superstar Neymar (28) einen Hang zur Theatralik hat, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Auf dem Spielfeld sieht man den wieselflinken Außen-Stürmer von Paris Saint-Germain nicht selten mal eine Rolle schlagen – oder eben sechs.

Neben Blutgrätschen und bissigen Verteidigern fürchtet der leidenschaftlicher Zocker allem Anschein nach allerdings noch etwas anderes: Geister und gruselige Monster!

Das stellte der Samba-Kicker in einem seiner Twitch-Livestreams eindrucksvoll unter Beweis, während er mit „Selecao“-Kumpel Gabriel Jesus (23) das Horror-Spiel „Sign of Silence“ zockte.

Twitch: Neymar streamt regelmäßig auf Gaming-Plattform

Neben dem Tore schießen und dribbeln, hat der Brasilianer schon lange eine weitere Leidenschaft: Zocken.

Seit geraumer Zeit streamt der Olympiasieger von 2016 diverse Videospiele auf seinem Twitch-Kanal „neymarjr“ und begeistert dort zahlreiche Fans vor den Bildschirmen.

Die jüngste Gaming-Session mit Gabriel Jesus wird der Edel-Techniker allerdings wohl nicht so schnell vergessen können. Der Grund: Beim Spielen eines Horror-Games schlich sich Freund Gilmar Araujo mit einer Halloween-Maske heran, um Neymar den Schreck seines Lebens einzujagen.

Mit Erfolg, der Dribbel-Künstler fiel beim Anblick der gruseligen Maske seines Freundes fast vom Glauben ab und flüchtete kurzzeitig aus dem Sichtfeld seiner Webcam, um sich vom Schreck zu erholen.

Manchester-City-Spieler Gabriel Jesus war nicht mehr zu beruhigen, Neymars Schreck-Anfall sorgte für minutenlange Lacher beim 23-jährigen Angreifer des Scheich-Klubs.

Nach kurzer Zeit kehrte Neymar aber zurück vor den Bildschirm, um das Horror-Spiel fortzusetzen – ob das so eine gute Idee ist?

Paris Saint-Germain: Neymar fehlt gegen RB Leipzig

In den kommenden Tagen könnte sich der agile Offensiv-Akteur noch öfter vor dem Rechner zeigen.

Aufgrund von hartnäckigen Adduktoren-Problemen ist Neymar derzeit außer Gefecht gesetzt.

Auch im Champions-League-Spiel gegen RB Leipzig am Mittwochabend (21 Uhr) kann PSG-Trainer Thomas Tuchel (47) nicht auf den Spielmacher zählen. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.