Schock für PSG Vom Platz getragen! Neymar-Diagnose da: Star fällt lange Zeit aus

PSGs Neymar wird vom Platz getragen.

PSG-Star Neymar muss in St. Etienne am 28. November 2021 vom Platz getragen werden.

Verletzungsschock bei Paris St. Germain: Schlimme Szenen um Superstar Neymar ließen den 3:1-Sieg bei Schlusslicht AS St. Etienne zur Nebensache werden. Der Brasilianer fällt lange aus.

Den Fans von Paris St. Germain stockte in der Schlussphase der Partie gegen AS St. Etienne am 28. November 2021 der Atem. Beim Versuch, einer Grätsche auszuweichen, knickte Superstar Neymar (29) mit dem linken Fuß um und musste lange behandelt und schließlich vom Platz getragen werden.

Am Montag (29. November) dann die Diagnose und die Schocknachricht für PSG. Für Brasiliens Superstar Neymar ist das Fußballjahr 2021 gelaufen. Der Offensivspieler erlitt eine Verstauchung des linken Knöchels mit einer Bänderverletzung und fällt sechs bis acht Wochen aus. Untersuchungen in den nächsten drei Tagen sollen weitere Erkenntnisse bringen.

Da trat das Debüt des lange verletzten Ex-Real-Verteidiger Sergio Ramos (35) bei den Parisern völlig in den Hintergrund.

Neymar: Keine Entwarnung via Instagram

Alles zum Thema Paris Saint-Germain
  • Bedenkliche Star-Allüren PSG-Star Mbappé sorgt für Kopfschütteln: „Das ist peinlich“
  • Lionel Messi in der Kritik Star-Kollege nimmt Weltfußballer in Schutz: „Er wird sich nicht ändern“
  • Nike-Panne Misslungener Trikot-Tweet sorgt für Gespött im Internet
  • Aus bei Top-Klub Paris? PSG-Star darf nicht mit zur Vorbereitungsreise nach Japan
  • Trainer-Karussell Nach Abstieg in England: Wayne Rooney kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
  • Besser als Barca und PSG Hier ist der FC beste Mannschaft Europas – in einer Statistik aber Letzter
  • Prozess in zweiter Instanz beendet Korruption? Gericht fällt Urteil über PSG-Boss Al-Khelaifi
  • Irres Video Lionel Messis sechsjähriger Sohn zaubert mit dem Ball schon wie sein Vater
  • Anekdote aus Barcelona-Zeit PSG-Teamkollege erinnert sich an Szene mit Messi: „Er wollte mich töten“
  • Nach Wut-Ausraster bei Champions-League-Aus UEFA spricht wohl Witz-Urteil für PSG-Bosse aus

Der brasilianische Nationalspieler Neymar fällt nun zwei Monate aus. Schon als er sich via Instagram bei seinen Fans meldete, blieb eine Entwarnung aus: „Leider gehören diese Rückschläge zum Leben eines Athleten. Nun muss man den Kopf nach oben richten und weitermachen. Ich werde besser und stärker wiederkommen.“

Neymar war kurz vor Schluss bei einem Zweikampf umgeknickt, schrie vor Schmerzen und musste unter Tränen vom Feld getragen werden. Auf Krücken verließ er am Sonntag die Arena von AS St. Etienne.

Neymar mit langer Verletzungsakte

Immer wieder Neymar! Zweimal brach sich der begnadete Techniker in seiner Karriere bereits den Mittelfuß, bei der WM 2014 fehlte er wegen einer Rückenverletzung. Und auch das Sprunggelenk war schon einmal betroffen: Am Ende der Saison 2018/19 hatte er sich einen Bänderanriss zugezogen.

Bitter für PSG: Neymar, der 2017 für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris St. Germain wechselte, ist mit 90 Toren in 129 Pflichtspielen die Tor-Versicherung der Pariser.

Neymar: Neben Lionel Messi tut er sich schwer

Allerdings tat sich der Angreifer in dieser Saison etwas schwerer: In 13 Spielen gelangen Neymar bislang drei Treffer und drei Vorlagen. Jetzt müssen die anderen Topstars Kylian Mbappé (22) und Lionel Messi (34) bei Paris in die Bresche springen.

Zumal Neymars Stellvertreter auch derzeit fehlt: Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler (28) fällt mit einer Muskelverletzung beim souveränen Spitzenreiter der Ligue 1 ebenfalls aus. (ach)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.