Im Rotlicht-Viertel Prostituierte überfällt PSG-Star und hat dreiste Forderung

Ander Herrera steht beim Aufwärmen neben Kylian Mbappé und Neymar.

Ander Herrera (l.), hier mit Kylian Mbappé und Neymar am 28. September 2021 vor dem Spiel von Paris Saint-Germain gegen Manchester City, wurde in Paris überfallen.

Mittelfeldspieler Ander Herrera vom französischen Hauptstadtklub Paris Saint Germain wurde offenbar von einer Prostituierten ausgeraubt. Die Ermittlungen rund um den skurrilen Überfall laufen.

Paris. Szenen wie in einem Gangster-Streifen haben sich am Dienstagabend (26. Oktober 2021) in der französischen Hauptstadt Paris ereignet. Der Protagonist: Ander Herrera (32) vom Spitzenklub Paris Saint-Germain.

Der spanische Nationalspieler soll mit seinem Auto durch den Bois de Boulogne im Westen der Stadt gefahren sein, bevor er an einer roten Ampel an der Avenue de la Reine-Marguerite hielt, berichten französische Zeitungen übereinstimmend. Zunächst war der Name des betroffenen Profis nicht genannt worden, die spanische „AS“ meldete nach eigenen Informationen aber Herrera als Opfer. Die Gegend des Überfalls gilt als Rotlichtviertel, ist für die hohe Kriminalitätsrate bekannt.

Kurioser Überfall auf PSG-Star Ander Herrera

Dann ging alles ganz flott: Eine Frau nutzte die Gunst der Stunde, öffnete die Beifahrertür des Wagens und sprang in das Auto. Bevor der am Steuer sitzende Fußballer von Paris Saint-Germain reagieren konnte, griff die Frau nach seinem Handy und seinem Portemonnaie. Beide Wertgegenstände lagen vorne im Fahrerbereich.

Der Eiffelturm erleuchtet den Nachthimmel von Paris.

Die schöne Seite von Paris: Der Eiffelturm in der Nacht vom 26. August 2021.

Allerdings verließ die Frau den Wagen nicht direkt wieder, sondern hatte ein ungewöhnliches Angebot für den schockierten Herrera. Sie nannte ihm einen Ort, zu dem sie gebracht werden wollte, und bot ihm für diese Dienstleistung das entwendete Smartphone an.

Der Paris-Profi kam der Aufforderung nach, da er in den Händen der Frau eine einsatzbereite Waffe vermutete. Ob diese Vermutung der Wahrheit entspricht, konnte noch nicht verifiziert werden.

Nachdem er die Frau abgesetzt hatte und diese mit der Geldbörse geflohen war, rief der Ander Herrera die Polizei. Es wird vermutet, dass es sich bei der Frau um eine Prostituierte handelt. Nach ihr wird seit Dienstagabend gefahndet.

Auch Leo Messi, Angel di Maria und Marquinhos Opfer von Verbrechen

Momentan scheinen sich die Übefalle auf Pariser Spieler zu häufen: Zuletzt wurde in das Hotel-Zimmer von Lionel Messi (34) eingebrochen und schon im März dieses Jahres wurden Angel di Maria (33) und Marquinhos (27) Opfer von Einbrechern. Dabei sollen sogar die Familien der beiden Spieler von den Dieben bedroht und in Schach gehalten worden sein. 

Bei Di Maria erbeuteten die Ganoven damals Uhren und Juwelen im Wert von 500.000 Euro. Der Sachschaden bei dem Diebstahl von Dienstag beläuft sich hingegen lediglich auf etwa 200 Euro. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.