„Könnte mir das gut vorstellen“ Neuer Nationaltrainer: Hat Österreich sogar zwei Ex-FC-Trainer auf der Liste?

Markus Gisdol und Peter Stöger begrüßen sich beim Bundesliga-Spiel 1. FC Köln gegen Hamburger SV.

Peter Stöger (r.) und Markus Gisdol trafen am 30. Oktober 2016 mit dem 1. FC Köln und Hamburger SV in der Bundesliga aufeinander.

Peter Stöger äußert sich über ein mögliches Engagement als Nationaltrainer Österreichs. Derweil gibt es auch Gerüchte um Markus Gisdol.

Sind sogar zwei Ex-Trainer des 1. FC Köln in der Verlosung für den Posten des österreichischen Nationaltrainers?

Dass Peter Stöger (55) ein Top-Kandidat beim ÖFB ist, gilt als sicher. „Sky Sports Austria“ bringt nun allerdings auch Markus Gisdol (52) ins Spiel. Der Schwabe war kurz nach Putins Invasion in der Ukraine als Chefcoach von Lokomotive Moskau zurückgetreten.

Ob Gisdol wirklich Chancen und Interesse hat, bleibt abzuwarten. Ein wahrscheinlicherer Kandidat ist neben Stöger auch Ex-Bundesliga-Profi Andreas Herzog (53), der aktuell den österreichischen Erstligisten FC Admira Wacker Mödling trainiert.

Alles zum Thema Peter Stöger

Österreich: Andreas Herzog ebenfalls Nationaltrainer-Kandidat

Dessen Präsident Philip Thonhauser bestätigte gegenüber „Sky Sport Austria“ ein Gespräch zwischen Herzog und ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel (55). Zuvor hatte auch Stöger einen Austausch mit dem Verband bestätigt. Der Ex-Kölner hatte zuletzt den ungarischen Top-Klub Ferencvaros Budapest trainiert, war dort im Dezember 2021 entlassen worden. Ein angebliches Treffen mit Ralf Rangnick (63), bis Saisonende Coach von Manchester United, hat der ÖFB dagegen dementiert.

Stöger beteuerte bei einem Einsatz als TV-Experte in dieser Woche sein Interesse am Job: „Ich habe gesagt, wenn man das möchte, wäre es für mich interessant und ich könnte mir das gut vorstellen.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Wie geht es weiter? „Es war klar, dass es Vorgespräche gegeben hat und Nachgespräche geben wird und beizeiten wird er (Peter Schöttel, Anm. d. Red.) sich melden. Ich denke, wir werden zumindest noch ein Gespräch haben. Davon kann ich ausgehen, aber wir haben kein Zeitfenster ausgemacht.“

Österreich sucht einen Nachfolger für Franco Foda (55), der nach der verpassten Qualifikation für die Winter-Weltmeisterschaft 2022 in Katar nicht weitermachen wird. Die Ösis sind in den Playoffs durch eine 1:2-Niederlage in Wales ausgeschieden. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.