Entscheidung zu Gerhard Schröder gefallen Wird der Altkanzler aus der SPD geworfen?

Brutale Szenen Niederländische Fans liefern sich Schlacht mit Polizei: Spielabbruch nach 42 Minuten

Das niederländische Team Roda Kerkrade feiert mit seinen Fans.

Die Mannschaft von Roda Kerkrade feiert mit ihren Fans am 26 Oktober 2021, am 29. Oktober gab es dagegen fürchetrliche Ausschreitungen.

Eine wilde Schlacht mit der Polizei haben sich niederländische Chaoten  bei einem Zweitliga-Spiel geliefert. Das Duell wurde nach 42. Minuten abgebrochen.

Maastricht. Das niederländische Zweitliga-Spiel zwischen den Limburger Fußballklubs MVV Maastricht und Roda JC Kerkrade ist am Freitagabend (29. Oktober 2021) nach brutalen Fan-Ausschreitungen in der 42. Minute abgebrochen worden. Zu diesem Zeitpunkt stand es im Lokalduell noch 0:0 Unentschieden.

Zuvor hatten überwiegend Gästefans Feuerwerkskörper und Bierflaschen auf das Feld im Stadion De Geusselt in Maastricht geworfen. Nachdem das Spiel zunächst durch den Schiedsrichter unterbrochen worden war, kam es auf dem Rasen zu Auseinandersetzungen zwischen den Fangruppen. Wenig später entwickelte sich dann eine Schlacht mit den Beamten und Sicherheitskräften.

Roda Kerkrade: Fans wollten Platz stürmen, Polizei mit Knüppeln

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Horror im Freizeitpark Neue Details zu Achterbahn-Unfall: Frau stürzte aus acht Metern in den Tod
  • Bundesliga-Kommentar Polizei-Skandal am 1. Spieltag: Diese Szenen dürfen sich niemals wiederholen
  • „Gefahrenlage“ am BVB-Stadion Neue Details: Polizei befürchtete plötzlich islamistischen Hintergrund
  • NRW Randalierer (39) sorgt für Polizei-Großeinsatz – wenig später ist er tot
  • Zoff in S19 von Köln Mann (49) alleine gegen Fünf: Nach Brutalo-Tat werden sie gejagt 
  • „Was für ein Land wollen wir?“ Werder Bremen kritisiert die Polizei und stellt Grundsatzfrage
  • Schock-Crash in Mülheim Mann (60) kämpft mit dem Tod – weil Rennrad-Fahrt böse endet
  • Alarm in Bochum Mann sorgt im Hauptbahnhof mit einer Aktion für elf Verletzte
  • Polizei ermittelt Schon wieder eine blutige Nacht: Messerstiche in Düsseldorfer Altstadt
  • Horror-Unfall in NRW Kinder lösen Handbremse: Mann (50) wird von Auto überrollt und stirbt

Die Polizei musste eingreifen. Auf einem Video auf Twitter (siehe unten) ist zu sehen, wie zahlreiche Chaoten auf der Tribüne ausrasten und immer wieder wütend Gegenstände auf den Platz werfen. Einige zündeten Feuerwerkskörper und versuchten, die Banden einzutreten. Die Polizei ging mit Schlagstöcken gegen die Chaoten vor und hatte Mühe, einen Platzsturm zu verhindern.

Nach einer halben Stunde beschlossen die Verantwortlichen auf Anraten der Polizei, die Partie nicht wieder anzupfeifen. Die Stimmung war einfach noch viel zu aufgeladen. (sid/ubo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.